Sonntag, 18. August 2013

Schweinefilet in Pflaumensauce mit Reis


warum immer nur mit Pflaumen backen oder Marmelade kochen.

Sie sind auch wunderbar als Beilage zu Fleisch geeignet.

Und.......es ist Pflaumenzeit.

Da fiel mir doch rechtzeitig das Rezept einer Lebensmittelkette in die Hände. 

Schweinefilet war noch im Froster, ich brauchte nur noch ein paar Pflaumen besorgt werden.

Zutaten für 2 Personen:
400     g    Schweinefilet
                 Salz
                 Pfeffer
   1            Zwiebel
   6            Pflaumen
                 Öl
150    ml   Fleischfond
    4           zerstoßene Wachholderbeeren
    1           Lorbeerblatt
125      g   Langkornreis
    3    EL  Creme fraîche
1-2     EL  Pflaumenmus   


Zubereitung:
  • das Fleisch waschen, trocken tupfen, salzen und pfeffern
  • die Zwiebel schälen und fein würfeln 
  • die Pflaumen waschen, halbieren, entsteinen und in Spalten schneiden
  • den Backofen auf 160 °C Ober-Unterhitze vorheizen 
  • das Fleisch in einer Pfanne mit dem Öl rundherum scharf anbraten. Herausnehmen und im vorgeheizten Ofen 25-30 Minuten zu Ende garen
  • die Zwiebel in dem Bratensatz glasig schwitzen, die Pflaumen zugeben und kurz mitschwitzen. Nicht zu lange, sie werden schnell matsch
  • die Pflaumen wieder herausnehmen, den Fond angießen und die Wacholderbeeren, sowie den Lorbeer zugeben
  • bei mittlerer Hitze ca. auf die Hälfte reduzieren
  • den Reis nach Packungsangabe garen
  • die Sauce durch ein Sieb gießen, die Creme fraîche und das Pflaumenmus einrühren, auf kochen lassen, mit Salz und Pfeffer abschmecken und die Pflaumenspalten wieder einlegen
  • das Fleisch aus dem Ofen nehmen, kurz ruhen lassen und in Scheiben schneiden
  • mit dem Reis und den Pflaumenspalten auf vorgewärmte Teller anrichten, mit der Sauce beträufeln. 
 







Fototechnischer Murks, aber geschmacklich super lecker.

Die Sauce hat einen Hauch von Weihnachten.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Printfriendly