Dienstag, 2. Januar 2018

Wirsingauflauf

Im Dezember war es hier doch recht ruhig. Ich habe mich da auf andere Dinge konzentriert und in der Küche wurde nur alt bewährtes geköchelt. Die Rezepte befinden sich auch schon in diesem Blog. Auch Plätzchen habe ich keine gebacken.

Jetzt im Januar werde ich wieder durchstarten.

Die meisten von Euch wissen ja schon, dass ich recht gerne Kochsendungen anschaue. Am liebsten die, die vom West-Deutschen-Rundfunk ausgestrahlt werden.
Die beiden Fernsehköche Martina und Moritz sehe ich sehr gerne. Einige Rezepte habe ich schon nach gekocht und ich muss sagen, sie gelingen mir auch immer. Was ich von anderen Rezepten manchmal nicht behaupten kann.

Ausgestrahlt wurde die Sendung mit dem Wirsingauflauf bereits 2014. Ich hatte es mir damals ausgedruckt. Bei meiner Aufräumaktion im Dezember 2017  habe ich es dann wieder gefunden und endlich nachgekocht.

Angegeben ist das Rezept für 4 Personen. Meine "bessere Hälfte" und ich haben davon zwei Tage gegessen und es ist immer noch etwas übrig geblieben. Dem Zufolge werden davon bestimmt 6 - 8 Personen satt. Je nachdem ob starke oder weniger starke Esser am Tisch sitzen.

Man kann den Auflauf gut vorbereiten und wenn die Gäste kommen ihn einfach in den Ofen schieben.

Eigentlich ist dieser Auflauf ein große Kohlroulade.



Zutaten für eine Springform (26 cm Durchmesser)
1 schöner Wirsingkohlkopf
Salz
2 Zwiebeln
2 Knoblauchzehen
2 EL Butter
750 g Kartoffeln
500 g gemischtes Hackfleisch
2 Eier
etwas Butter für die Form
Petersilie
Pfeffer
Paprikapulver
Kümmel
Butter in Flöckchen
durchwachsener Speck

Zubereitung
  • Kartoffeln mit Schalen bissfest kochen und pellen (kann schon am Vortag erledigt werden)
  • vom Wirsingkopf die äußeren derben Blätter entfernen
  • dann so viele Blätter abnehmen, wie man zum auslegen der Backform benötigt
  • die Mittelrippen flach abschneiden und die Blätter portionsweise in Salzwasser eine Minute lang kochen und eiskalt abschrecken
  • eine Springform oder runde Auflaufform mit Butter ausstreichen (eine Springform eignet sich aber besser, weil man dann nach dem Backen besser Tortenstücke schneiden kann)
  • die Form mit den blanchierten Blättern so auslegen, dass sie den Boden bedecken, sich überlappen, am Rand hochreichen und auch noch oben überstehen, damit sie später die Füllung bedecken können
  • Zwiebel und Knoblauch schälen und fein hacken
  • das Herz des Wirsings in feine Streifen schneiden
  • 2 EL Butter erhitzen
  • Wirsing, Zwiebel und Knoblauch darin weich dünsten
  • alles mit Salz, Pfeffer, Kümmel und Paprika würzen und etwas auskühlen lassen
  • die Kartoffeln würfeln, mit dem Hackfleisch und den Eiern gut vermischen
  • kräftig mit Salz, Pfeffer und Paprikapulver abschmecken
  • die abgekühlten Wirsingstreifen untermischen
  • die Masse in die ausgelegte Form geben und glatt streichen
  • mit einem großen Kohlblatt abdecken und die überstehen Blätter nach innen umklappen
  • Butterflöckchen darauflegen
  • Backofen auf 160 °C Umluft oder 180 °C Ober-/ Unterhitze vorheizen und den Auflauf ca. 60 Minuten backen.
  • nach der Hälfte Backzeit den Auflauf mit in Streifen geschnittenen, durchwachsenen Speck belegen 
Dazu passt als Beilage ein frischer grüner Salat.

Guten Appetit

 

Kommentare:

  1. Ich liebe Kohlrouladen, mache sie aber viel zu selten. Als Auflauf habe ich die Hackfleisch-Kohl-Kombi noch nicht gegessen. Das probiere ich gern mal aus.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Kohlrouladen machen ja auch sehr viel arbeit. Ich mache immer einen riesen Berg und friere sie dann roh ein. Dann hat man immer welche vorrätig.
      Von dem Auflauf wirst du begeistert sein. Es sollten aber viele Mitesser am Tisch sitzen.

      Löschen

Printfriendly