Mittwoch, 3. Januar 2018

Butternusskürbis-Suppe mit Hähnchenstreifen

Von meiner Herbst-Deko hatte ich immer noch einen Butternusskürbis übrig.
Er war noch gut erhalten und zu schade zum wegwerfen. Darum wurde daraus eine Suppe gekocht.

Sie war ausgesprochen lecker. Zimt und Kokosmilch harmonierten wunderbar mit einandert.

Ich bekomme beim schreiben schon wieder Appetit auf die Suppe.


Zutaten für 4 Personen
1 kg Butternuss-Kürbis
2 Zwiebeln
1 Knoblauchzehe
Sonnenblumenöl
Salz
Pfeffer
1 Teel gemahlener Zimt
1 l Gemüsebrühebrühe
1 kleine rote Chilischote
2EL Sojasoße
1 Teel Currypulver
2 EL flüssiger Honig
2 EL Olivenöl
250 g Hähnchen-Innenfilets
Petersilie
1 Dose cremige Kokosmilch
wer hat: Kürbiskernöl

Zubereitung
  • Kürbis waschen, putzen, schälen, halbieren und entkernen
  • Fruchtfleisch grob würfeln
  • Zwiebeln schälen und würfeln
  • Knoblauch schälen und grob hacken
  • 2 EL Öl in einem Topf erhitzen, Zwiebeln und Knoblauch darin glasig dünsten
  • Kürbis zufügen und kurz mitdünsten, mit Salz, Pfeffer und Zimt würzen
  • mit Brühe ablöschen, aufkochen und ca. 25 Minuten zugedeckt köcheln lassen
  • Chili putzen, waschen und fein hacken
  • Sojasoße, Curry und Honig miteinander verrühren
  • Olivenöl und Chili darunterrühren
  • Fleisch waschen, trocken tupfen und mit der Marinade vermengen
  • Petersilie waschen, trocken schütteln, die Blättchen von den Stielen zupfen und fein hacken
  • 2 EL Öl in einer Pfanne erhitzen 
  • Fleisch aus der Marinade nehmen und im heißen Fett 6 - 7 Minuten braten
  • Suppe von der Herdplatte ziehen, fein pürieren
  • Kokosmilch darunterrühren
  • Suppe nochmals erhitzen und mit Salz und Pfeffer abschmecken
  • Suppe mit den Hähnchenfilet anrichten

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Printfriendly