Dienstag, 22. Oktober 2013

Hackfleisch-Zwiebel-Schnitten vom Blech

mein Mann liebt Zwiebeln in jeder Form. Und ich mag Auflauf und Fleisch.
Passend zum derzeitig stattfindenden Garten-Koch-Event Oktober: Zwiebel
fiel mir dieses Rezept in die Hände. Was ich dort auch einreichen werde.

Es ist aus einem Kochbuch des Garant-Verlages Großmutters Aufläufe & Gratins das ich bei einer Discountkette vor einiger Zeit gekauft hatte.
Das Buch ist sehr schön bebildert und die Rezepte sehen alle sehr lecker aus.
Das werden wir jetzt mal ausprobieren.
Allerdings bezweifel ich, dass unsere Großmütter so gekocht haben. So kochen wohl mehr die Großmütter von heute, so wie ich eine bin.  

Zutaten für 4 Personen:
Garten-Koch-Event Oktober 2013: Zwiebel [31.10.2013]2 altbackene Brötchen
200 ml heiße Milch
800 g gemischtes Hackfleisch (ich verwende lieber Rinderhack)
2 Eier
Salz
Pfeffer aus der Mühle
1 Prise Cayennepfeffer
1 EL gemahlener Kreuzkümmel
1 EL gerebelter Majoran
2 EL geriebene Zitronenschale
1 EL Butterschmalz zum ausfetten (Margarine verwendet)
20 g Semmelbrösel zum bestreuen  

Außerdem:
1 kg Zwiebeln
3 EL Olivenöl
4 Knoblauchzehen
3 Eier
200 ml süße Sahne
1 Prise Muskat
200 g geriebener Käse
Blattsalat und Kirschtomaten

 Zubereitung:
       
  • die Brötchen klein schneiden, in heißer Milch einweichen, ausdrücken, mit dem Hackfleisch und den Eier in einer Schüssel zu einer glatten, kompakten Masse verarbeiten (ich habe die Brötchen ganz, in lauwarmen Wasser eingeweicht. Milch empfinde ich als Verschwendung) 
  • mit Salz, Pfeffer, Cayennepfeffer, Kümmel, Majoran und Zitronenschale kräftig würzen
  • ein kleines Backblech (oder Auflaufform) ausfetten und mit Semmelbrösel bestreuen und die Hackfleischmasse darauf glatt streichen 
  • die Zwiebeln schälen und in feine Scheiben schneiden, das Olivenöl in einer Pfanne erhitzen und die Zwiebeln darin anschwitzen 
  • die geschälten und gewürfelten Knoblauchzehen dazugeben und mitbraten. Die Knoblauchzwiebelmischung gleichmäßig auf dem Fleisch verteilen 
  • die Eier mit der Sahne verschlagen, mit Salz, Pfeffer, Cayennepfeffer und Muskat würzen und auf den Zwiebeln verteilen. Mit dem geriebenen Käse bestreuen und im, auf ca. 200 °C vorgeheizten, Backofen etwa 30 Minuten garen 
  • nach Ende der Garzeit aus dem Ofen nehmen und portionieren 
  • die Hack-Zwiebel-Schnitten mit Blattsalat und Kirschtomaten anrichten und mit Kresse bestreuen.

    1 Kommentar:

    1. Ein schönes Gericht für die kommenden Schmuddel-Tage!

      Danke für Deine Teilnahme und liebe Grüße, Sus

      AntwortenLöschen

    Printfriendly