Dienstag, 15. Oktober 2013

Käsesuppe

von meiner Bucatini-Bolognese war noch eine halbe Sellerieknolle da und was liegt näher bei diesem trüben Herbstwetter als ein warmes Süppchen zu kochen.
 






Ein Blick in die Vorratsschränke verriet mir das Käse und Speck auch noch im Haus sind.












Also kam mir die Idee einer Käsesuppe.


Ich habe eine Zwiebel geschält und fein gewürfelt. Der Sellerie wurde geschält, gewaschen und in kleine Würfel geschnitten.

Nun etwas Fett, ich nehme immer mein Butterschmalz, in einem Topf schmelzen und die Zwiebel darin glasig dünsten.

2 EL Mehl einrühren und kurz anschwitzen. 500 ml Gemüsebrühe und 250 ml Milch unter Rühren zugießen und aufkochen. Die Selleriewürfel zufügen und alles 5 Minuten garen, dann mit dem Stabmix pürieren.

100 g mittelalter Gouda raspeln und unter rühren in die Suppe streuen.

80 - 100 g magerer geräucherter Speck würfeln. Fett in einer Pfanne erhitzen und den Speck cross braten.

Die Suppe mit Salz und Pfeffer abschmecken, auf Tellern anrichten, Speckwürfel dazugeben und mit Schnittlauchröllchen bestreuen.




Kommentare:

  1. Das klingt nach einer schönen Herbst- bis Wintersuppe! Und auch nicht kompliziert zu machen, wie es scheint!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ist es auch. Im Herbst und Winter mache ich gerne mal ein Süppchen. Und wenn man dann fertig geriebenen Gouda nimmt, geht es noch schneller.

      Löschen

Printfriendly