Samstag, 17. August 2013

Gebackene Pfannkuchen mit Mangoldfüllung

als ich im Frühjahr den Mangold in unseren Garten pflanzte, habe ich nicht im Traum daran gedacht das ich solche Mengen davon ernten kann.

Zehn vorgezogene Pflanzen habe ich mir gekauft und noch zusätzlich welche ausgesät. Ich wollte auf Nummersicher gehen. Und nun hab ich den Salat, auch nein----Mangold.

Mangold ist ja eine Spinatart, nur hat er den Vorteil das man die Pflanzen lange beernten kann.

Unter der Woche müssen Rezepte her, die schnell zu zubereiten sind, da die Zeit am Feierabend doch recht begrenzt ist. Pfannkuchen sind schnell gemacht und man kann sie ja nicht nur süß sondern auch herzhaft zubereiten.





Zutaten für 2 Pfannkuchen / 2 Personen: 


100    g    Mehl
    2          Eier
                Salz
125    ml  Milch
400    g    Mangold
    1          Zwiebel
                Öl
                Pfeffer
    1    P    Frühstücksspeck (100g)
    4    EL  ger. Käse je nach Geschmack


Zubereitung:
  • Mehl, Eier, Milch und eine Prise Salz mit dem Schneebesen des Handrührgerätes zu einem glatten Teig verrühren, ca. 15 Minuten quellen lassen 
  • in der Zwischenzeit die Mangoldblätter waschen, die Blätter von den Stielen schneiden, Blätter halbieren und in Streifen schneiden. Die Mangoldstiele in 0,5 cm dicke Stücke schneiden 
  • die Zwiebel schälen und klein würfeln 
  • die Speckscheiben quer halbieren  
  • Öl in einer beschichteten Pfanne erhitzen und die Hälfte des Pfannkuchenteiges bei mittlerer Hitze braten
  • 4-5 Speckscheiben flach auf den noch flüssigen Teig legen. Pfannkuchen nach 4-5 Minuten wenden und zu Ende braten 
  • fertigen Pfannkuchen herausnehmen und warmstellen 
  • den anderen Pfannkuchen genauso zubereiten 
  • 2 Esslöffel Öl in einem Topf erhitzen und die Zwiebelwürfel darin glasig andünsten, die Mangoldstiele dazu geben und ein paar Minuten mitdünsten. Die Mangoldblätter und 100 ml Wasser zugeben und zugedeckt 10 Minuten dünsten 
  • Mangold mit Salz, Pfeffer und ger. Muskatnuss abschmecken 
  • jeweils einen Pfannkuchen halb in eine kleine gefettete Auflaufform legen, den Mangold darauf verteilen, mit dem ger. Käse bestreuen und zuklappen
  • alles im vorgeheizten Backofen 10 Minuten bei 160 °C überbacken. Eventuell mit Pergamentpapier abdecken



    Die Pfannkuchen sind etwas dunkel geworden, da ich zum Zeitpunkt des bratens vom meiner Familie abgelenkt wurde. Beim Pfannkuchen braten muss man eben dabei bleiben.
Es hat aber meinem Mann und mir recht gut geschmeckt und es wird diese Pfannkuchen sicher wieder mal geben. Mangold ist ja genug da.

Kommentare:

  1. Das schaut ja sehr gut aus!
    Nachdem ich auf Balkonien auch einen sehr brav wachsenden Mangold habe, werde ich dein Rezept hoffentlich bald ausprobieren können. :)

    AntwortenLöschen
  2. ich hoffe es schmeckt euch. Nur nicht den Pfannkuchen zu lange backen, dann ist alles schick.
    Freu mich als Neuling über jeden Kommentar

    AntwortenLöschen
  3. Na dann schaun wir mal, was da zu machen ist, damit du mehr Kommentare bekommst. Ich hab dich zu meiner Blogroll hinzugefügt. ;)

    AntwortenLöschen
  4. Das sieht echt lecker aus, ich finde Pfannkuchen mit Gemüse sowieso richtig gut. Ich glaub ich probiere die mal aus, am Wochenende. MfG Peter

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Wow, ich fass es nicht, ein ganzer Blog mit Pfannkuchen von Peter. Alle Achtung. Da werde ich vielleicht das eine oder andere Mal vorbei schauen.

      Löschen

Printfriendly