Freitag, 30. August 2013

Möhren-Rösti (Puffer) mit Frischkäse

es gibt ja so viele Möglichkeiten wie man Röstis bzw Puffer zubereiten kann.
Nun wollte ich auch etwas von meinem Mangold verarbeiten.
Also Möhren besorgt und los gings.

Die Puffer eignen sich wieder wunderbar als schnelles Abendessen.

 

Zutaten für 4 große Rösti:
4-5 Mangoldblätter
300 g Möhren
2 rohe Kartoffeln
1 Zwiebel
5 EL Mehl
3 Eier
200 g Kräuter-Frischkäse
150 g Joghurt
4 Stiele Petersilie
1/4 Bund Schnittlauch
Salz
Pfeffer
Öl



Zubereitung:
  • Petersilie und Schnittlauch waschen, trocken schütteln und fein hacken bzw. in Röllchen schneiden 
  • den Frischkäse mit dem Joghurt glatt rühren und die Kräuter unterheben 
  • Mangold waschen, den dicken Stiel entfernen und in dünne Streifen schneiden 
  • Möhren und Kartoffeln schälen, waschen und grob raspeln 
  • Mehl und Eier verrühren, die Zwiebel rein reiben, mit Salz und Pfeffer würzen 
  • Mangold und Möhren unterheben
  • Öl in einer Pfanne erhitzen und die Rösti portionsweise darin bei mittlerer Hitze beidseitig braten 
  • mit dem Frischkäse anrichten 
Die Rösti waren richtig lecker, auch der Frischkäse hat wunderbar dazu harmoniert. 
    Und somit ist wieder etwas Mangold verarbeitet.

    Da ich ja auch ein kleiner Hamster bin, habe ich nun alle meine Mangoldpflanzen abgeerntet. Nur das Herz habe ich stehen lassen. Wenn wir noch einen goldenen Herbst bekommen, kann ich vielleicht noch die eine oder andere Portion davon ernten. Nun warten 4 Portionen im Frosta auf ihre Weiterverwendung.


    Kommentare:

    1. Leider hab ich nicht so viel Mangold, dass ich alle deine Rezepte nachkochen könnte. Ich zapple immer noch vor meiner Mangold-Pflanze herum und sag ihr, sie soll weitertun mit dem Wachsen, damit ich deine gratinierten Palatschinken nachzimmern kann. ;)

      AntwortenLöschen
    2. Schade, ist zu weit weg. Sonst würde ich gerne was abgeben. Aber Mangold macht so schnell schlapp.

      AntwortenLöschen

    Printfriendly