Samstag, 10. August 2013

Braunkappen mit Bouletten und Kartoffelpüree

im Frühjahr gab bei einem Pflanzenversand Braunkappen als Zuchtpackung für den Garten.
Das man Champignons und Austernpilze auf Strohballen anzüchten kann, war mir bekannt.
Aber Pilze direkt in Gartenerde -------- davon habe ich noch nie was gehört.
Also habe ich zwei Pakete bestellt und zwei Stellen im Garten mit der Pilzbrut nach Anweisung geimpft.

Ich hatte aber nicht wirklich mit einer Ernte gerechnet.

Anfang Juli zeigten sich dann nach und nach aber doch die ersten Pilze.
Die Mengen reichten nicht für eine Mahlzeit.
Da habe ich die Pilze kurzer Hand getrocknet.

Sie werden dann eingeweicht einen Gulasch oder ähnliches verfeinern.





Aber nun, Mitte August, fingen die Pilze an zu sprießen. Wir können eine komplette Mahlzeit daraus machen.  






 
Bouletten mit Braunkappen und Kartoffelpüree

Zutaten für zwei Personen:

300    g             Rinderhack
    1                   Ei
    1                   älteres Brötchen
    2                   Zwiebeln
    1    EL          mittelscharfer Senf
    3    Zweige   Thymian
    1    Bund      Petersilie
    3    EL          Paniermehl
                         Salz
                         Pfeffer
                         Braunkappen
100    g             mageren Speck
    3    EL          saure Sahne
600    g             Kartoffeln
150    ml           Milch
                         etwas Butter
                         Butterschmalz
                         Öl  

Zubereitung:
  • das Brötchen einweichen 
  • die Zwiebeln schälen und fein würfeln 
  • den mageren Speck fein würfeln 
  • die Braunkappen putzen und in Scheiben schneiden 
  • die Kräuter waschen und trocken tupfen. Die Petersilie grob hacken und die Blätter des Thymian von den Stielen streifen. 
  • Öl in einer Pfanne erhitzen und die Hälfte der Zwiebeln darin glasig dünsten 
  • den Thymian und die Hälfte der Petersilie dazu geben und etwas mit dünsten
  • das Brötchen ausdrücken und zusammen mit dem Hackfleisch in eine Schüssel geben. Die Zwiebel-Kräutermischung, Senf und Ei hinzufügen. Alles vermengen. Mit Salz und Pfeffer abschmecken
  • aus der Masse dann Bouletten formen und in Paniermehl wälzen 
  • die Kartoffeln schälen und in Salzwasser garen 
  • das Butterschmalz in einer Pfanne erhitzen und die Bouletten darin braten 
  • in einer anderen Pfanne den gewürfelten Speck mit etwas Öl anbraten, die restlichen Zwiebeln dazu geben und andünsten
  • nun die geputzten Pilze dazu geben und mit braten. Erst am Schluss salzen und pfeffern. Dann die saure Sahne unterrühren
  • die Milch erhitzen, die Kartoffeln abgießen und mit den Quirlen des Handrührgerätes zerkleinern, ein Stück Butter dazugeben, die Milch angießen und alles cremig verrühren 
  • alles auf Tellern anrichten, die Pilze mit Petersilie bestreuen und Servieren.



    Die Braunkappen machen ihrem Namen alle Ehre, wie man auf dem Foto sieht.

    Es ist ein sehr weicher Pilz mit einem hohen Wasseranteil und keinem kräftigen Pilzgeschmack.





    Es macht aber riesigen Spass eigenes Gemüse bzw. Pilze im eigenen Garten wachsen zu sehen.



Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Printfriendly