Montag, 31. März 2014

Gebratene Geflügelleber

Leber essen mein "bessere Hälfte" und ich sehr gerne. Nur an Geflügelleber will ER nicht so wirklich ran.
Nun hab ich aber ein Rezept von Tim Mälzer entdeckt und hoffte ihn damit zu überzeugen. Es hat geklappt.

Tim Mälzer hat die Sahne steif geschlagen und dann in die Soße gegen. Ich auch. Nur war die Soße auch nicht anders, als wenn man sie ungeschlagen dazu gibt. Deshalb habe ich es in dem Rezept unten nicht erwähnt. Wer es aber will,  kann es gerne versuchen. Ich wollte es euch nicht vorenthalten.

Geflügelleber ist ja genauso zart wie Kalbsleber. Man muss aber daraufachten, wie bei jeder Leber, dass sie immer erst nach dem Garen gesalzen wird. Sonst wird sie zäh wie Schuhsohle.








==========REZKONV-Rezept - RezkonvSuite v1.4
Titel: Gebratene Geflügelleber
Kategorien: Leber, Pfannengericht
Menge: 2 Personen2 Schalotten

Zutaten

2Schalotten
350GrammGeflügelleber
2Essl.Öl
2Essl.Butter
2Essl.Mehl
150mlweißen Portwein
2Wacholderbeeren
2Lorbeerblätter
1Gewürznelke
150mlGeflügelbrühe
150-200Grammbreite Bandnudeln
1Apfel
Zucker
1/2BundSchnittlauch
100mlSchlagsahne
Salz
1Teel.eingelegter grüner Pfeffer
Zitronensaft

Quelle

Tim Mälzer
Erfasst *RK* 24.03.2014 von
Kornelia Seipel

Zubereitung

  • Schalotten schälen und fein würfeln
  • den Schnittlauch waschen, trocken tupfen und in feine Röllchen schneiden
  • von der Geflügelleber die Sehnen abschneiden
  • Mehl auf einen tiefen Teller geben und die Leber darin wälzen
  • 2 EL Öl und 1 EL Butter in einer Pfanne erhitzen
  • überschüssiges Mehl von der Leber abklopfen und in der Pfanne von jeder Seite ca. 1 1/2 Minuten hellbraun braten
  • Leber auf einen Teller geben und die Schalotten in derselben Pfanne glasig braten
  • mit dem Portwein ablöschen und aufkochen
  • die Wacholderbeeren grob im Mörser zerstoßen und zusammen mit den Lorbeerblättern und der Gewürznelke zu den Schalotten geben
  • Geflügelbrühe zugießen und aufkochen. Bei milder Hitze ca. 10 Minuten köcheln lassen
  • in der Zwischenzeit die Nudeln nach Packungsanweisung bissfest garen
  • Apfel schälen vierteln, entkernen und in 1 cm breite Spalten schneiden
  • in einer Pfanne mit 1 EL Butter hellbraun braten dabei mit etwas Zucker würzen
  • die Sahne in die Sauce geben
  • Leber wieder dazugeben und bei mittlerer Hitze erwärmen, mit Salz, Pfeffer und etwas Zitronensaft würzen
  • die Nudeln abgießen und abtropfen lassen
  • die Leber zusammen mit den Nudeln und Apfelspalten anrichten und mit den Schnittlauchröllchen bestreuen.
=====


Kommentare:

  1. Das kenne ich auch, dass geschlagenes Schlagobers sich in der Sauce wieder verflüssigt. Es scheint also nicht an diesem einen Rezept zu liegen, dennoch liest man das immer wieder.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Fazit, man kann sich das Sahne schlagen ersparen.

      Löschen
  2. Vielleicht ändert sich die Konsistenz?
    Ich gebs aber auch immer gleich flüssig dazu.
    Auf jeden Fall liebe KOnny, mit dem Rezept hättest du mich in jedem Fall übereugt, ich liebe Leber, egal welche!
    lg Sina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. irgenswann ist dein fasten ja vorbei und du darfst dann wieder.
      Ich hab nichts gemerkt, dass sich die Konsistenz der Soße ändert.

      Löschen

Printfriendly