Montag, 17. März 2014

Gefüllte Kalbsbrust

Meine Eltern sind früher immer zwei Mal im Jahr in den Bayrischen Wald. Da habe ich mir dann immer eine gefüllte Kalbsbrust mitbringen lassen.

Dann sind irgendwann die Kinder ausgezogen und es hat sich für uns Zwei nicht mehr gelohnt.

Nun gab es aber bei uns Kalbsbrust im Angebot. Das kommt nicht so oft vor. In den Auslagen liegt sie sehr selten, meist muss man sie vorbestellen.

Ich hatte es aber schon länger im Hinterkopf mal eine zu machen.


























































==========REZKONV-Rezept - RezkonvSuite v1.4
Titel: Gefüllte Kalbsbrust
Kategorien: Fleisch
Menge: 4 Personen

Zutaten

2kgKalbsbrust
2groß.Möhren
2groß.Zwiebeln
1/2Sellerieknolle
1StangeLauch
2Knoblauchzehen
1 1/2Ltr.Brühe
Salz
Pfeffer
Paprikapulver
Speisestärke
Sahne
H FÜR DIE FÜLLUNG
10Brötchen, altbacken
3Eier
250mllauwarme Milch
50Grammweiche Butter
1Zwiebel
Salz
Pfeffer

Quelle

Erfasst *RK* 10.03.2014 von
Kornelia Seipel

Zubereitung

  • die Kalbsbrust vom Metzger entbeinen lassen und gleich eine Tasche für die Füllung einschneiden lassen
  • für die Füllung die altbackenen Brötchen klein schneiden und mit der lauwarmen Milch übergießen und ca 30 Minuten ziehen lassen
  • in der Zwischenzeit eine Zwiebel schälen und klein hacken und in wenig Butter anschwitzen
  • die Eier zu den Brötchen geben, mit Salz, Pfeffer und Muskat würzen. Die Brötchen nun kräftig mit den Eiern verkneten
  • die Zwiebel dazugeben und nochmals kräftig durchkneten
  • sollte die Masse zu weich sein, einfach etwas Mehl unterkneten
  • die Kalbsbrust mit der Masse füllen und am Ende mit Rouladennadeln zusammenstecken, damit die Füllung nicht austreten kann.
  • das Fleisch nun mit Salz, Pfeffer und Paprikapulver würzen
  • die Karotten, Zwiebeln, Sellerie, Lauch und Knoblauch waschen, putzen und in grobe Stücke schneiden
  • das Gemüse in einen Bräter geben oder auf einem Backblech verteilen und die Kalbsbrust darauf legen
  • nun bei 175 °C für 2,5-3 Stunden in den Ofen geben
  • wenn das Gemüse leicht angebräunt ist, mit etwas Brühe angießen, während des Bratens immer wieder Brühe angießen und die Kalbsbrust zwischendurch immer mal wieder drehen
  • nach dem Braten die Kalbsbrust herausnehmen und die sauce durch die Flotte Lotte treiben, bei Bedarf mit Speisestärke andicken.
Zum Schluss die Soße mit Sahne verfeinernEs blieb noch einiges an Semmelknödelteig übrig, dadurch gab es bei mir auch noch Semmelknödel als Beilage und Möhrchen
=====



Kommentare:

  1. Erstmal:
    Alles, alles Gute zum Geburtstag! Lass dich feiern und ich hoffe du wirst heute bekocht!

    Und die Kalbsbrust klingt köstlich, sowas habe ich noch nie selbst gemacht, sollte ich auch mal angehen.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Vielen lieben Dank für die Glückwünsche. Heute wird Ausnahmsweise mal nicht gekocht.
      Es war auch meine erste selbstgemachte Kalbsbrust.

      Löschen
  2. Geburtstag? Na da wünsche ich dir doch alles Gute, liebe Frau Küchentheater!

    Gut, dass du mich erinnerst: Ich habe im Tiefkühler noch ein Stück vom Mangalitza-Schwein, das man angeblich so füllen kann wie Kalbsbrust. Da nehme ich mir dein Rezept gleich einmal unter den Nagel reißen und bei der nächsten Schlechtwetterperiode ist es dann dran. :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Vielen lieben Dank für die Glückwünsche.
      Da wünsche ich dir viel Erfolg beim Nachkochen und guten Appetit

      Löschen

Printfriendly