Samstag, 1. März 2014

Frische Blut- und Leberwurst Teil II

am letzten Samstag berichtete ich ja von meiner Reklamation bei einer namhaften berliner Wurstfabrik.
Als ich nun am Montag dabei war den Brief an die Geschäftsführung zu schreiben, klingelte doch tatsächlich mein Telefon und die Außendienstmitarbeiterin war am Telefon.
Sie behauptete doch tatsächlich das ich bereits ein Entschädigungspaket erhalten habe. Nach dem ich ihr aber erklärte, dass sie gar nicht meine Adresse wüsste, da sie bei mir noch nicht angerufen hatte, stellte sich heraus, dass sie in einem ganz anderen Bezirk wegen einer anderen Reklamation war. Ich bin also kein Einzelfall?

Nun hatten wir für Mittwoch einen Termin vereinbart und ich bekam, bzw. mein Mann, das Entschädigungspaket. Der Inhalt bestand aus 4 Wienerwürsten, 4 Knacker, 3 Bockwürsten, 3 Currywürsten und 2 Bouletten. Eine Bockwurst hat meine "bessere Hälfte" noch am selben Tag verdrückt noch bevor ich das Foto machen konnte.


Ich möchte hiermit eigentlich nur sagen, dass man sich ruhig an die Herstellerfirmen wenden sollte, wenn irgend etwas nicht in Ordnung ist.
Die meisten Firmen sind schon um eine Regulierung bemüht.


Einen ähnlichen Fall hatte ich mal mit Kosmektik von Aldi, der Abdeckstift funktionierte nicht. Auch dort wurde meine Reklamation anstandslos reguliert. Ich erhielt sogar mehr Produkte zugesandt, als ich reklamiert hatte.


Und zum Schluss noch eine Geschichte: unsere Heizungsanlage meinte vor Weihnachten mal eine Pause einlegen zu wollen. Da wir einen Wartungsvertrag haben, riefen wir die Firma an, die auch ziehmlich schnell kam. Der Schaden wurde behoben. Hierfür wurden keine neuen Teile benötigt.
Einige Tage später kam eine Rechnung, woraufhin wir nach dem Vertrag suchten und wir der Meinung waren, dass dies ein Bestandteil des Vertrages sein und wir nicht zahlen müssen. Wir teilten das dann auch per E-Mail mit und zahlten die Rechnung nicht. Nun kam dann eine Mahnung und mein Mann schrieb nun einen Brief und schickte ihn per Post.


Und.......man solls nicht glauben, kurze Zeit später kam die Stornierung der Rechnung. Allerdings ohne Begleitschreiben, von wegen Entschuldigung und so. Es ist also immer gut sich die Vertäge genau durchzulesen und nicht einfach jede Rechnung so zu bezahlen.

Kommentare:

Printfriendly