Freitag, 28. Februar 2014

Schmalz

bei mir stand noch Schmalz vom Gänsebraten im Kühlschrank.

Gänseschmalz wird ja immer schnell weich bzw. flüssig wenn es kurze Zeit bei Zimmertemperatur steht.






Also kaufte ich Schweineflommen, Äpfel und Zwiebeln und machte mich an die Schmalzzubereitung.














Dazu habe ich vier Äpfel und 1 kg Zwiebeln geschält und klein geschnitten.

Die Schweine-Flommen in einen großen Topf gegeben, das Gänseschmalz dazugegeben und alles erhitzen.




Nun noch die Äpfel, Zwiebeln und ein paar Thymianzweige dazugeben und schön bräunen.



Auf frisch gebackenes Zwiebelbrot streichen, leicht salzen und genießen.

Kommentare:

Printfriendly