Montag, 10. Februar 2014

Saibling-Filets mit Zucchini-Spaghetti

 Gestern bei uns im Garten...........die  ersten Krokusse blühen


 
Nach dem ich beim letzten Mal ein richtiges Masakker mit dem Saibling angerichtet habe um daraus Filet zu bekommen, habe ich nun doch endlich fertige Filets bekommen.
Man muss eben die Augen offen halten und doch genauer in die Werbung schauen, die ja wöchentlich im Briefkasten landet.

Eigentlich sollte es confierten Saibling nach Johann Lafer geben, aber kurz vorher habe ich dann doch gekniffen und mit den Zutaten dann improvisiert.

Ich muss sagen, es auch richtig lecker geschmeckt






==========REZKONV-Rezept - RezkonvSuite v1.4
Titel: Saibling-Filet mit Zucchini-Spaghetti
Kategorien: Fisch, Gemüse, Nudeln
Menge: 2 Personen

Zutaten

2Saibling-Filet á 150 g
250GrammSpaghetti
2Zucchini
6Mini-Roma-Tomaten /wer mag auch mehr
3Lauchzwiebeln
1Zitrone / Saft und Schale
1Teel.getr Estragon
1SchussWeißwein
Salz
Pfeffer
1PriseZucker
Butterschmalz
Olivenöl

Quelle

Erfasst *RK* 09.02.2014 von
Kornelia Seipel

Zubereitung

  • Fischfilet waschen und trocken tupfen
  • Zucchini waschen, die beiden Enden abschneiden und mit dem Juiliene-Schneider in feine Streifen schneiden
  • die Tomaten waschen und halbieren
  • die Lauchzwiebeln putzen und in feine Streifen schneiden
  • die Schalen der Zitrone abreiben und den Saft auspressen
  • die Spaghetti in Salzwasser nach Packungsanweisung garen
  • Butterschmalz in einer Pfanne erhitzen, das Fischfilet von beiden Seiten salzen und zuerst auf der Hautseite braten und zum Schluss kurz auf der anderen Seite
  • zur gleichen Zeit Olivenöl in einer anderen Pfanne erhitzen und die Zucchinistreifen darin anbraten, mit einem Schuss Weißwein und 1 EL Zitronensaft ablöschen
  • die Zucchini mit Estragon, Salz, 1 Prise Zucker und Pfeffer würzen, die halbierten Tomaten dazugeben
  • die Spaghetti abgießen und abtropfen lassen, dann zu den Zucchini in die Pfanne geben und gut vermischen
Zusammen mit dem Fisch auf Tellern anrichten und mit der Zitronenschale bestreuen.
=====

Ich hatte natürlich wieder einmal zuviel Nudeln gekocht und somit hat es dann auch noch für ein Abendessen mit Scampis gereicht, die ich mit ordentlich viel Knoblauch gebraten hatte.

Kommentare:

  1. Hm, das sieht lecker aus und Saibling esse ich sehr gerne. Ich muss umbedingt in den Botanischen Garten bei uns und gucken, ob die Krokusse auch schon blühen. Dort sind die Wiesen dicht von Krokussen bewachsen, das sieht so schön aus.
    Liebe Grüße,
    bajka

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Der Saibling ist schon ein schöner Fisch. Man kann ihn fast roh essen.

      Löschen
  2. Saibling ist ein toller Fisch, ich kauf da auch eher die Filets.
    Heute hab ich frsichen Fisch gekauft, diesen allerdings mal im TK geparkt :-)
    Liebe Grüße!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Fisch ist schon was Feines. Dafür sind ja die Frosta da.

      Löschen

Printfriendly