Dienstag, 14. Juli 2015

Felsenbirne-Johannisbeer-Konfitüre

Heute vor zwei Jahren hatte ich mich entschlossen einen Food-Blog ins Internet zu stellen.

Wie die Zeit vergeht

Viele Rezepte und Anregungen sind hier nun schon zu finden.

Hoffentlich konnte ich den einen oder anderen dazu anregen auch mal was selbst herzustellen und nicht immer alles fertig zu kaufen.




Nun aber zur Felsenbirne. In diesem Jahr hatte ich richtig Glück und konnte meine Felsenbirne abernten.























Da bin ich den Vögeln zuvorgekommen, den meistens sind die Piepmätze schneller.
Die Felsenbirne ist ein Strauch, der im Frühjahr wunderbar duftende Blühten hat und im Herbst sein Laub leuchtend orange bis rot färbt.
Anfang bis Mitte Juli kann man dann die süßen dunklen Beeren ernten. Wie gesagt, man muss nur schneller sein.










Für diese Konfitüre habe ich ca. 400 g Felsenbirnen geerntet. Dann hatte ich noch eine Handvoll schwarze Johannisbeeren. Den Rest habe ich mit roten Johannisbeeren zu 1 kg aufgefüllt.

Die Beeren waschen und entstielen. Mit Gelierzucker 1 :2 und dem Saft einer Limette 3 Minuten strudelnd aufkochen und in vorbereitete Gläser füllen.

Fertig ist eine äußerst schmackhafte Konfitüre.



Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Printfriendly