Montag, 20. Juli 2015

Zitronen-Johannisbeer-Kuchen

Anfang letzter Woche kamen Nachbarn aus unserer Straße auf die Idee ein Starßenfest zu organisieren.


Es ist nur eine kleine Straße. Ich könnte noch nicht einmal sagen wie viel Grundstücke es sind.

Aber ich schätze jetzt mal ganz vorsichtig, es könnten so um die 50 Familien sein.

Einige Grundstücke sind inzwischen ja auch Hammergrundstücke, so wie unseres auch.

Die Resonaz war recht positiv. Viele Anwohner sind gekommen und jeder hat etwas zu essen oder trinken mitgebracht.

Ich hoffe es ist kein Teilnehmer sauer, wenn er jetzt auf einem Foto veröffentlicht wird.


Als fast alle schon gegangen sind, kam einer unserer Nachbar noch mit seinem Saxephone und spielte Jazz-Musik.






Und siehe da, ein Großteil  der Anwohner kam wieder aus den Häusern wieder heraus und es wurde ein richtig schöner Abend.

Das ganze Straßenfest war richtig gut gelungen, jeder hat etwas dazu beigesteuert.









Zu Halloween oder in der Adventzeit wollen wir nochmals so ein Straßenfest veranstalten.



Für das Straßenfest habe ich einen Kuchen gebacken.

Johannisbeeren habe ich ja in Hülle und Fülle











































Titel: Zitronen-Johannisbeer-Kuchen
Kategorien: Backen, Johannisbeeren
Menge: 16 Stück

Zutaten

250Grammrote Johannisbeeren
320GrammMehl
2Teel.Backpulver
220Grammweiche Butter
200GrammZucker
Salz
2Teel.fein abgeriebene Bio-Zitronenschale
6Eier
5Essl.Milch
8Essl.Zitronensaft
150GrammPuderzucker

Quelle

Erfasst *RK* 19.07.2015 von
Kornelia Seipel

Zubereitung

  • Ofen auf 160 Grad Umluft vorheizen
  • Johannisbeeren verlesen und von den Rispen streifen
  • in einer Schüssel mit 20 g Mehl mischen (damit sie nicht im Teig auf den Boden sinken)
  • eine Kuchenform mit 2 l Inhalt mit 20 g Butter auspinseln
  • 200 g Butter, Zucker, 1 Prise Salz und Zitronenschale mit den Quirlen des Handrührers auf höchster Stufe mindestens 5 Minuten schaumig schlagen
  • Eier, im Abstand von einer 1/2 Minute, unterrühren
  • bei kleinster Stufe abwechseln die Mehlmischung, Milch und 3 EL Zitronensaft unterrühren
  • die Hälfte des Teigs in die Kuchenform geben und mit dwer Hälfte der Beeren bestreuen
  • restlichen Teig und restliche Beeren ebenso darüberschichten
  • im heißen Ofen auf einem Rost im unteren Ofendrittel 45 Minuten backen
  • 15 Minuten in der Form abkühlen lassen und dann auf ein Kuchengitter stürzen
  • Puderzucker mit 5 EL Zitronensaft glatt rühren und mit einem Esslöffeln streifig über dem Kuchen verteilen



Kommentare:

  1. Dein Himmelsfoto ist toll! Und der Kuchen auch.
    Wir haben ebenfalls immer wieder Nachbarschaftsfeste hier - das ist echt schön, wenn man so viele Liebe Menschen rund um sich wohnen hat.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das war ganz spontan als ich nach oben schaute. Ja war echt super. Es wird bestimmt nicht das letzte gewesen sein.

      Löschen

Printfriendly