Freitag, 24. Juni 2016

Honiggurken

Meint ihr nicht, langsam wird es Zeit für den Winter vorzusorgen.
Zur Zeit gibt es lecker Schmorgurken, aus denen man Senfgurken oder wie jetzt Honiggurken machen kann.



Eigentlich ist es kein Problem Gurken selber einzulegen. Viele sind der Meinung, dass man sich die Arbeit nicht machen braucht.

Arbeit? Es ist keine große Arbeit.



Und wenn man mal auf ein Etikett von Gurkenkonserven schaut, weiß man was man alles nicht haben muss.



Zutaten für drei Gläser 
2 kg Schmorgurken
Salz
375 ml Obstessig
125 ml Zitronensaft
500 g Honig
2 El Senfkörner
10 g frischer Ingwer







Zubereitung
  • Gurken schälen, vierteln und mit einem Löffel die Kerne entfernen
  • dann in Stücke schneiden, mit Salz bestreuen und über Nacht ziehen lassen
  • am nächsten Tag für den Sud Ingwer schälen und fein hobeln
  • Ingwer mit den Senfkörnern, Honig, Zitronensaft und Essig in einen Topf geben und solange kochen, bis sich der Honig gelöst hat
  • die Gurkenstücke abtropfen lassen und in vorbereitete, sterilisierte Twist-Off-Gläser geben und mit dem heißen Sud auffüllen, sofort verschließen und 5 Minuten auf den Deckel stellen
Nach ca. 4 Wochen sind die Gurken durchgezogen und man kann sie genießen

Kommentare:

  1. Gurken hab ich noch nie eingelegt - also die großen, die kleinen schon. Ich nehm mir dein Rezept mit, denn der Gurkensegen kommt sicher noch.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Schmorgurken gibt es hier bei uns schon überall zukaufen.

      Löschen

Printfriendly