Mittwoch, 1. Juli 2015

Produkttest der Firma GEFRO

Vor einiger Zeit bin ich gefragt worden ob ich nicht an einem Produkttest der Firma GEFRO teilnehmen möchte. Nach einigem Zögern habe ich dann zugestimmt, den eigentlich verwende ich recht selten Fertigprodukte in meiner Küche. Aber vielleicht kann man mich ja umstimmen.

Vor eineinhalb Wochen erhielt ich dann ein umfangreiches Testpaket.



Gegründet wurde die Firma 1924 durch die beiden Memminger Bauernbuben Josef und Ignaz Frommelt. Damals hat keiner geahnt, dass sich aus dem kleinen Kolonialwarengeschäft einmal das Traditionshaus GEFRO entwickelt.

Da ich nun seit einiger Zeit mehr oder weniger auf kohlehydratarme Ernährung schwöre, war mir dieser Test doch ganz recht.

Die neue GEFRO-Balance-Linie soll eine konsequent stoffwechseloptimierte Rezeptur haben.

Genaueres könnt ihr hier nachlesen. Auf jeden Fall verzichtet GEFRO-Balance auf die Verwendung von Haushaltszucker sondern verwendet Isomaltulose, was durch seine spezielle Verknüpfungsart vom Körper verzögert abgebaut wird und somit der Blutzuckerspiegel nur sehr langsam ansteigt.

Außerdem sind die GEFRO-Blance-Produkte vegetarisch, gluten- und lactosefrei.

Nun aber zu meinem Test.







Als Erstes habe ich die Tomatensuppe "Tom Soja" getestet. Diese Suppen sind einzeln, portionsweise verpackt und eignen sich wunderbar zum mitnehmen auf den Arbeitsplatz. Auch die Zubereitung ist recht einfach. Tüte aufreißen, 250 ml Wasser erhitzen, Pulver in eine Tasse geben, heißes Wasser hinzu, umrühren, fertig.



Die Zubereitung ist wirklich denkbar einfach. Das Pulver klumpt nicht beim aufgießen mit heißen Wasser.
Der Geschmack erinnert eigentlich nicht an Tomaten, die Suppe ist recht flüssig.
Es befinden sich neben den Gemüsestückchen auch noch andere Bestandteile in der Suppe, die man als Fleisch deuten könnte. Die Suppe ist aber vegan.
Und Dinge, von denen ich nicht weiß was es ist, mag ich überhaupt nicht in meinem Essen.

Fazit: ich werde die Tomatensuppe "Tom Soja" auf keinen Fall kaufen. Zumal eine Packung mit sechs Portionstüten 6,50 € kostet. und bei einem Bestellwert unter 10 € noch Versandkosten dazu kommen.
__________________________________________________________________________________

Dann probierten wir die dunkle Soße "KRAFT & SAFT und das Salat-Dressing GARTENKRÄUTER aus.

Zum testen habe ich mir ein Rezept von der GEFRO-Homepage  ausgesucht. Es gab überbackenes Kalbsschnitzel mit Gorgonzola und buntem Blattsalat.


Zum Salat-Dressing ist zu sagen, dass die Zubereitung sehr einfach ist.

Ich habe das Dressing noch mit etwas Balsamico verfeinert.

Für einen Urlaub in einer Ferienwohnung oder auf dem Champingplatz zu empfehlen. Man braucht aber trotzdem eine Flasche Öl und gegebenfalls Essig.

Die enthaltene Samenmischung ist kaum zu merken.

Für den alltäglichen Gebraucht würde ich ein selbst hergestelltes Salat-Dressing vorziehen.

Der Preis für eine Dose mit 22 Portionen beträgt 8,90 €



Nun komme ich noch zu der dunklen Soße "KRAFT & SAFT".

Auch sie lässt sich, wie auch die anderen Produkte, einfach und schnell zubereiten.

Für eine Soße ist mir die Konsitenz etwas zu dünnflüssig und vom Geschmack erinnert sie mehr an ein Kantinenessen. Außerdem ist sie viel zu salzig

Die Soße eignet sich höchsten als Geschmacksverstärker für einen nicht so gelungenen Bratenfond.

Schade um das Kalbsschnitzel.

Der Preis für eine 350 g Dose beträgt 8,20 € und man erhält 3,5 l Soße.
__________________________________________________________________________________

Wieder einmal allein zu Hause, machte ich mir die Suppen-Pause "GEMÜSE-LUST".






Die Zubereitung war wieder sehr einfach.



Tüte aufreißen und mit 250 ml heißen Wasser übergießen.

Löst sich ohne Klümpchen spielend auf.


Was ihr auf der Suppe schwimmen seht ist die Gemüseeinlage von "GEMÜSE-LUST".

Ein Witz.

Dafür haben aber 35 g Suppenpulver 3.7 g Salz. Viel zu salzig für meinen Geschmack.

Auch war die Suppe viel zu plürrig.



Auch hier kosten 6 Portionsbeutel 6,50 €

___________________________________________________________________________________

In der letzten Woche war Suppenwetter, 14 Grad Höchsttemperatur. Zeit um die Suppen zu probieren. Wieder wählte ich Rezepte von GEFRO aus.

Für die Zwiebel-Kokos-Suppe mit Curry wird die klare Gemüsebrühe Querbeet verwendet. Der Geschmack der Gemüsebrühe ist recht gut. Die Brühe löst sich sogar in kaltem Wasser auf.




Die 350 g Dose kostet 5,90 € und man bekommt daraus 17,5 l Gemüsebrühe.
____________________________________________________________________________________

Die Tomaten-Ingwer-Suppe mit Garnelen war auch schnell zubereitet und hat, dafür das die Tomatensoße & -Suppe Dolce Vita ein Fertigprodukte ist, auch ziemlich gut geschmeckt.



Die 350 g Dose kostet 8,20 € und man bekommt 3,5 l Suppe oder 2,2 l Soße
____________________________________________________________________________________

Der Auflauf mit Frühlingsgemüse und Hähnchenfilet war auch schnell zubereitet. Die helle Soße "Edel & Gut " lässt sich auch wieder klumpenfrei einführen. Die Soße kann ich mir gut zu Spargel oder anderem kurz geschmorten Gemüse vorstellen, dann würde ich sie mit etwas Zitronensaft verfeinern.



____________________________________________________________________________________

Kleine Zwischenmahlzeit Suppen-Pause "TASTE Of ASIA" hat nicht asiatisch geschmeckt und war, wie auch die anderen Suppen-Pausen, viel zu dünn.




Die Packung mit sechs Portionstüten kostet 6,50 €

____________________________________________________________________________________

Salat-Dressing "Amore Pomodore " lässt sich auch wieder klumpenfrei einführen. Wir haben das Dressing mit einem gemischten Salat gegessen.




Zu einem Nudelsalat mit Fleischwurst oder Tunfisch würde das Dressing allerdings besser schmecken.

Die 270 g Dose kostet 9,60 € und man erhält daraus 27 Portionen beträgt
____________________________________________________________________________________
Auf Facebook gibt es eine Gruppe, da kann man die ganzen Testberichte der teilnehmenden Blogger lesen.

Fazit.
Die klare Gemüsebrühe Querbeet und die Tomatensoße & -Suppe Dolce Vita kann man für die schnelle Küche gut verwenden.
Die dunkle Soße war vom Geschmack und von der Konsitenz nicht sehr überzeugend, während die helle Soße im Auflauf recht gut schmeckte.
Die drei Suppen-Pausen schmeckten mir gar nicht. Sie waren zu dünnflüssig und zu salzig.
Bei den Salat-Dressings würde ich ein selbstgemachtes Dressing vorziehen. Wie aber schon erwähnt, sind sie gut für den Urlaub in einer Ferienwohnung oder auf dem Champingplatz geeignet


Ob die Produkte nun wirklich stoffwechseloptimierend sind, kann man in  einer so kurzen Testzeit nicht feststellen. Da müsste man sie schon längere Zeit probieren.







Blog Marketing Blog-Marketing ad by hallimash

Kommentare:

  1. Ja so ähnlich ist mein Test auch ausgefallen :-)
    Natürlich gab es auch Tester die es extrem gelobt haben. Zum Glück sind Geschmäcker verschieden.
    LG
    Martina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich fand schon, dass einige Tester etwas zu positiv übertrieben haben.

      Löschen
  2. Super, dass endlich auch mal einer schreibt, dass ihm die Produckte nicht so dolle geschmeckt haben! Ich dachte schon ich wäre die einzige! Das muss doch mal ehrlich gesagt werden dürfen! Super jedenfalls! Beste Grüsse Anne

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. So ein Produkttest soll doch objektiv sein. Das eine oder andere Produkt mag ja nicht schlecht sein, was mich aber auch stört ist das man alles nur bestellen kann und nicht im Einzelhandel erhält

      Löschen

Printfriendly