Montag, 3. Februar 2014

Bouletten mit Rahmporree

Am Samstag hat der Opa mit seinen zwei Enkeltöchtern und der Nachbarin mit ihren beiden Töchtern noch dieses verliebte Schneemannpaar gebaut. 










Nun ist es aber mit den Winterfreuden hier in  Berlin
vorbei. Jetzt kommt wieder
Schmuddelwetter



Von dem russischen Hackfleisch-Topf war noch 1 Kilo Porree übrig und Gehacktes hatte ich auch noch.

Also hieß es, Reste verwerten. 

Nun gut, unter Reste verwerten verstehe ich ja eigentlich was anderes. Aber es waren nun halt mal Reste in größeren Menden.

Meine "bessere Hälfte" liebt Porree, wobei ich dem Gemüse eigentlich nicht viel abgewinnen kann.






==========REZKONV-Rezept - RezkonvSuite v1.4
Titel: Bouletten mit Rahmporree
Kategorien: Gehacktes, Porree
Menge: 4 Personen

Zutaten

500GrammRinderhack
1Ei
1altbackenes Brötchen
1Zwiebel
1kgPorree
80Grammmagerer Speck
Paniermehl
Sahne
Salz
Pfeffer
Senf
ger Muskatnuss
Butterschmalz
Öl

Quelle

Erfasst *RK* 02.02.2014 von
Kornelia Seipel

Zubereitung

  • das Brötchen in Wasser einweichen
  • den Porree putzen und in 1 cm dicke Scheiben schneiden
  • den mageren Speck würfeln
  • die Zwiebel schälen und würfeln
  • das Brötchen ausdrücken und mit dem Gehackten, dem Ei und der Zwiebel vermischen, mit Salz, Pfeffer und Senf würzen
  • Paniermehl auf einen flachen Teller geben und aus der Hackfleischmischung 8-9 Bouletten formen und in dem Paniermehl wenden
  • in einem großen Topf etwas Öl erhitzen und den mageren Speck darin anbraten und den Porree dazugeben, im geschlossenen Topf 15 Minuten garen
  • in der Zwischenzeit in einer Pfanne das Butterschmalz erhitzen und die Bouletten von beiden Seiten braten
  • den Porree mit Salz, Pfeffer und Muskatnuss würzen und mit 100 ml Sahne andicken
Dazu schmecken Salzkartoffeln oder Kartoffelpüree
=====

Kommentare:

  1. Guten Morgen!
    Ich nehm mir von dem Laberl (Bulette), das GEmüse, lass ich dem Mann ;-)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Guten Morgen,
      da haben wir ja was gemeinsam.

      Löschen
  2. Das Germüse, das die Giftige nicht isst, nehm dann bitte ich. :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, bitte gern, kannst meins auch noch haben.

      Löschen

Printfriendly