Freitag, 24. Januar 2014

Rumpsteak mit Speck-Bohnen und Pommes Frites

im letzten Jahr hatte ich mir doch eine neue Küchenmaschine gekauft.
Als Zubehör gibt es unter anderem auch eine Schneidscheibe für Pommes Frites.

In unserer Familie haben wir die Weihnachtsgeschenke weitesgehend abgeschafft. Beschenk werden nur noch die Kleinsten. Unter einigen von uns Erwachsenen machen wir aber ein Adventswichteln. Es werden Lose gemacht und gezogen. Dann macht jeder einen Wunschzettel und schickt ihn alle Teilnehmer.

Ich hatte mir unter anderem nun diese Schneidscheibe gewünscht und die Wichtelmama oder der Wichtelpapa hat mir diesen Wunsch erfüllt.

Nun wollte ich sie aber auch endlich mal ausprobieren.







Für die Pommes Frites habe ich einige festkochende Kartoffeln geschält, sie gesalzen und auf einem Sieb abtropfen lassen.
Danach noch mit etwas Paprikapulver bestreut






die Prinzessbohnen, leider aus  Dose, weil frische gibs jetzt nicht,
abtropfen.
Jeweils ein kleines Bündel in eine    Scheibe Bacon einwickeln









Die zwei Rumpsteaks werden gewaschen, trocken getupft und mit dem Platiereisen etwas platter gedrückt.

Die Friteuse vorheitzen. Die geschittenen Kartoffel in das heiße Fett gegeben.

In einer Pfanne etwas Butterschmalz erhitzen und die Speckbohnen darin auf mittlerer Hitze braten.

Nun in einer zweiten Pfanne erneut Butterschmalz erhitzen und die Steaks bei starker Hitze von jeder Seite ca. 2-3 Minuten braten.
Es kommt immer auf die Stärke der Fleischscheibe an und ob man es blutig mag. Das Fleisch erst am Schluss salzen, sonst wird es zäh.

Die Pommes Frites aus der Friteuse nehmen, abtropfen lassen und salzen.

Nun alles auf Tellern anrichten




Guten Appetit

Kommentare:

  1. Mjam! Genau das hätte ich jetzt gern. Kann man das bei dir bestellen? Hast du Hauszustellung? ;)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. bis ich bei dir bin ist doch alles kalt und außerdem ist doch schon alles aufgegessen. Aber sonst gern.

      Löschen
  2. Wow, gut!
    Heute war ich klüger und habe schon vor meiner Blogrunde gegessen ;-)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Schade, ich dachte schon du hast Hunger, grins.

      Löschen

Printfriendly