Freitag, 3. Januar 2014

Linsen-Kürbis-Eintopf

in meinem Keller lag noch ein ziemlich großer Hokkaido-Kürbis aus unserem Garten. Der muss ja nun auch mal verarbeitet werden.

Also ging mal wieder die Rezeptsuche los.
Zur Zeit habe ich Lust auf orientalische Gewürze und mag es auch etwas schärfer gewürzt.
Das mag wohl an der Jahreszeit liegen.








Titel: Linsen-Kürbis-Eintopf
Kategorien:
Eintopf, Hokkaido, Linsen
Menge: 2 Personen

Zutaten

2Hähnchenbrustfilets (ca. 350g)
300GrammHokkaido-Kürbis
1Apfel
2Essl.Öl
Salz
Pfeffer
1Teel.Gemahlener Kreuzkümmel
1Teel.Gemahlenen Koriander
1Teel.Mehl
400mlHühnerbrühe
40GrammSultaninen
50GrammRote Linsen
1/2BundLauchzwiebeln
2Knoblauchzehen
1/2Teel.Sambal oelek

Quelle

Erfasst *RK* 02.01.2014 von
Kornelia Seipel

Zubereitung

  • das Hähnchenbrustfilet waschen, trocken tupfen und in Würfel schneiden 
  • den Kürbis waschen, in Spalten schneiden, entkernen und in Stücke schneiden (Hokkaido-Kürbis braucht nicht geschält werden) 
  • den Apfel waschen, vierteln, entkernen und in Stücke schneiden 
  • das Öl in einem Topf erhitzen und das Fleisch rundherum braun anbraten. Mit Salz, Pfeffer, Kreuzkümmel und Koriander würzen und herausnehmen 
  • nun den Kürbis und den Apfel in dem restlichen Öl andünsten, ebenfalls mit Salz, Pfeffer, Kreuzkümmel und Koriander würzen 
  • mit Mehl bestäuben und kurz anschwitzen nun mit der Brühe ablöschen, Fleisch, Sultanienen und Linsen dazugeben, aufkochen und zugedeckt 10 Minuten schwache köcheln lassen 
  • den Knoblauch schälen und in dünne Scheiben schneiden und dazugeben 
  • in der Zwischenzeit die Lauchzwiebeln putzen, das Weiße und Hellgrüne in feine Ringe schneiden, gegen Ende der Garzeit zu dem Eintopf geben 
  • alles mit Salz, Pfeffer und Sambal oelek abschmecken

Kommentare:

  1. Ja, ja, ich weiß. Die kannst du aber getrost weglassen oder rausfischen

    AntwortenLöschen

Printfriendly