Freitag, 10. Januar 2014

Knoblauch-Kümmel-Kotelett mit Bratkartoffeln



ich hatte mal großen Appetit auf Knoblauch. Manchmal überkommen mich solche Gelüste und einige Rezept dazu vielen mir auch ein.

Aber ich will nicht immer das Selbe kochen, wird doch langweilig.

Aus anderen Küchen schmeckt es doch auch und durch meine Streifzüge durch einige Blogs bin ich bei giftigeblonde hängen geblieben.

Sie kochte Knoblauch-Kümmel-Kotelett mit Erdäpfelschmarrn.

Erdäpfelschmarrn, der Begriff kommt aus Österreich und es sind wohl Bratkartoffeln.

Die giftigeblonde und ich haben zwar über den Begriff diskutiert.
Da es aber so viele Zubereitungsarten von Bratkartoffeln gibt, bleibe ich dabei. Es sind Bratkartoffeln.

Auch hoffe ich, dass sie mir die kleine Abwandlung ihres Rezeptes verzeiht.
Bei Sina werden die Koteletts in der Soße fertig gedünstet, ich habe sie fertig gebraten.








==========REZKONV-Rezept - RezkonvSuite v1.4
Titel:Knoblauch-Kümmel-Kotelett mit Bratkartoffeln
Kategorien:Schweinefleisch, Pfannengericht
Menge:2 Personen

Zutaten

2-4Koteletts (je nach dem wie groß sie sind)
1ganze Knoblauchknolle
1Essl.Kümmel
1/2Essl.Meersalz
50GrammMehl
Öl
1Essl.Butter oder Knoblauchbutter
2weitere Knoblauchzehen
HFÜR DIE BRATKARTOFFELN
700Grammfestkochende Kartoffeln
1Zwiebel
1Knoblauchzehe
Kümmel ganz und gemahlen
Salz
Pfeffer
Öl

Quelle                         

 giftgeblonde



Erfasst *RK* 07.01.2014 von   
Kornelia Seipel

Zubereitung

  • die Kartoffeln mit Schale kochen, pellen, auskühlen lassen und dann in Scheiben schneiden
  • den Knoblauch pellen und die Zehen der Knolle in Scheiben scheiden, die anderen drei Zehen ganz lassen 
  • Kümmel und Salz auf einem Teller vermischen und die Koteletts damit von beiden Seiten einreiben
  • auf einen zweiten Teller das Mehl geben und das Fleisch von beiden Seiten darin wenden
Sina
  • Fett in einer Pfanne heiß werden lassen, die Koteletts darin bei starker Hitze braten 
  • in einem Topf die Butter zergehen lassen und den Knoblauch dazufügen 
  • die angebratenen Koteletts dazugeben mit einem 1/4 l Wasser den Bratfond aus der Pfanne lösen
  • den gelösten Bratfond zu den Koteletts in den Topf geben 
  • das Fleisch auf kleiner Flamme weichdünsten
  • zwei Knoblauchzehen noch extra hineinpressen
Küchentheater
  • die Koteletts in der Pfanne fertig braten, herausnehmen und warmstellen 
  • in den Bratfond noch die Butter und den in Scheiben geschnittenen Knoblauch geben und mit einem El Mehl anschwitzen 
  • einen 1/4 l Wasser langsam einrühren und die Soße einige Minuten köcheln lassen 
  • zwei Knoblauchzehen noch extra hineinpressen

Bratkartoffeln 
  • für die Bratkartoffeln (da habe ich nichts verändert) die Zwiebel und Knoblauchzehe fein hacken 
  • das Öl in der Pfanne erhitzen, die Zwiebel- und Knoblauchwürfel darin hell anschwitzen und die Kartoffelscheiben dazu geben und schön braun braten 
  • mit Kümmel, Salz und Pfeffer würzen 
Das Fleisch zusammen mit der Soße und den Bratkartoffeln auf Tellern anrichten und servieren.

Kommentare:

  1. Oh, wir inspirieren uns gegenseitig immer wieder, finde ich total schön.
    Und, ich könnte das jetzt sooofort essen....leider hab ich nix davon grad zur Verfügung :-)

    Liebe Grüße Sina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. na dann, schnell los und einkaufen. Allerdings gab es das bei euch doch gerade, soweit ich mich erinnere.

      Löschen
  2. Das ist ein schönes Winteressen - deftig und rustikal. So muss das sein.

    Erdäpfelschmarrn macht man übrigens aus mehligen Erdäpfeln, sonst sind sie wirklich wie Bratkartoffeln. Das mit den mehligen Erdäpfeln hat den Vorteil, dass der Schmarrn mehr Sauce aufnehmen kann als speckige Erdäpfeln können.

    AntwortenLöschen

Printfriendly