Mittwoch, 22. Januar 2014

Eierspätzle

gestern gab es bei uns ja Schweinerouladen mit selbst gemachten Spätzle.

Damit man nun nicht immer alle Rezepte nach den selbst gemachten Spätzle absuchen muss, gibt es ein extra Rezept unter dem Label Beilagen..

Früher gab es bei meiner Mutter immer Milchsuppe mit weißen Mäusen. Den Namen habe ich wohl als Kind den Mehlklieben gegeben. Sie werden fast so ähnlich wie Spätzle gemacht, nur dass man die Masse mit einen Löffel absticht (Nockerl) und sie dadurch etwas größer als Spätzle sind.





==========REZKONV-Rezept - RezkonvSuite v1.4
Titel:Spätzle
Kategorien:Teigwaren
Menge:4 Personen

Zutaten

500GrammWeizenmehl
1Teel.Salz
5Eier
220mllauwarmes Wasser

Quelle

Erfasst *RK* 12.01.2014 von
Kornelia Seipel

Zubereitung

  • die Zutaten für die Spätzle alle vermengen und so lange schlagen bis Luftblasen entstehen
  • den Teig ca. 10 Minuten ruhen lassen und dann nochmals schlagen
  • der Teig sollte sich ziehen lassen, ohne zu reißen
  • in einem großen Topf Salzwasser aufkochen und den Teig langsam durch die Löcher eines Spätzlebrettes streichen
  • die Spätzle einmal aufkochen lassen
  • die oben schwimmenden Spätzle mit einem Schaumlöffel herausnehmen und warmhalten, bis alle gar sind
=====


Das wars schon, schmeckt auch lecker zu Gulasch oder auch als Käsespätzle. Die kommen vielleicht demnächst.

Kommentare:

  1. Antworten
    1. Du scheinst ja immer Hunger zu haben, grins.

      Löschen
  2. Du machst das wie ich: Ab mit dem Teig durch ein Spätzlebrett. Richtig schaben kann ich gar nicht. Ich bin glücklich mit meinen Spätzle, wie sie sind. ;)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. ich auch. Wenn man den Teig vielleicht etwas dünner machen würde, dann würden sie auch länger werden. Mein Teig war recht zäh und so sind es eigentlich knöpfle geworden

      Löschen

Printfriendly