Donnerstag, 9. Januar 2014

Entenragout mit gebratenen Orangen

ich bin ja ständig auf der Suche nach anderen Rezepten.

Sicherlich gibt es hier bei uns auch die Alltagsküche, aber manches mal muss es eben was anderes sein.

Die Küchenschabe hat Anfang Dezember ein Rezept gebloggt, wo sie Entenkeulen confiert hat.

Ich kenne zwar Knoblauch-Confi, aber das ist auch schon alles. Es musste also ausprobiert werden.



Die Zubereitung habe auf zwei Tage verteilt.
Am ersten Tag habe ich die Entenkeulen confiert und am zweiten Tag dann das Enteragout zubereitet.
Ich kann nur sagen, es ist nicht so kompliziert wie es im ersten Moment erscheint.

Und es hat richtig lecker geschmeckt. Danke liebe Küchenschabe für das tolle Rezept






==========REZKONV-Rezept - RezkonvSuite v1.4
Titel: Entenragout mit gebratenen Orangen
Kategorien: Geflügel
Menge: 2 Personen

 

Zutaten

2klein.Entenkeulen
1unbehandelte Orange
2Ltr.Erdnussöl; ca.
1StangePorree
3Schalotten
2Essl.Zucker
2Knoblauchzehen
1StängelZitronengras
2Essl.Ingwer, gehackt
1SchussOrangenlikör
500mlRotwein
150mlHühnersuppe
50Grammkalte Butter
3Essl.Sojasauce
1SchussBalsamico-Essig
125GrammBasmati-Reis
Salz

Quelle

Küchenschabe
Erfasst *RK* 03.01.2014 von
Kornelia Seipel

Zubereitung

am ersten Tag

  • die Entenkeulen eng in einen kleinen Topf legen, mit Erdnussöl aufgießen bis alle Teile bedeckt sind. Bei geringer Hitze mindestens eineinhalb Stunden leise köcheln lassen 
  • diesen Vorgang nennt man Confieren 
  • die Keulen sind fertig, wenn sie sich mit einer Fleischgabel leicht einstechen lassen und kein blutiger Saft mehr austritt im Öl erkalten lassen
am zweiten Tag
  • den Backofen auf 200 Grad Ober-/Unterhitze vorheizen 
  • die Entenkeulen aus dem Öl nehmen, die Haut abziehen, das Fleisch von den Knochen lösen und in kleine Stücke schneiden 
  • die Orangen waschen, vierteln und zusammen mit etwas von dem Entenbratöl in eine feuerfeste Form geben 
  • im Ofen etwa 15 Minuten braten auskühlen lassen und in dünne Spalten schneiden 
  • die Schalotten, den Knoblauch und Ingwer schälen 
  • Schalotten, Ingwer und Zitronengras fein hacken
  • den Knoblauch in dünne Scheiben schneiden 
  • den Reis nach Packungsangaben garen 
  • in einer Pfanne den Zucker mit einem Schuss Orangenlikör kochen 
  • mit Rotwein, Brühe, einem Schuss Balsamico-Essig und Sojasoße aufgießen
  • Schalotten, Knoblauch, Ingwer und Zitronengras zufügen und die Flüssigkeit auf die Hälfte einkochen 
  • Porree putzen und in feine Ringe schneiden 
  • in kochendem Salzwasser kurz blancieren, abschrecken und abtropfen lassen 
  • die Rotweinmischung mit Butter montieren 
  • die Entenstücke zufügen und einige Minuten sanft mitkochen lassen 
  • zum Schluss die Orangenspalten und den Porree unter das Ragout heben, noch kurz erwärmen 
  • zusammen mit dem Reis servieren
=====

Kommentare:

Printfriendly