Dienstag, 8. April 2014

Chickennuggets

"Omi, dürfen wir heute bei euch Abendbrot essen und Fern schaun."
"Ja, und was möchtet ihr den essen?"
"Hähnchen-Nuggets und Pommes" und die Kleine hinterher "Hähnchen-Nuggets und Pommes, jjjaaaa"

Also fing Oma an zu werkeln.

Es gab natürlich selbst gemachte Mayonnaise und selbst gemachte Pommes dazu







==========REZKONV-Rezept - RezkonvSuite v1.4
Titel: Hähnchen-Nuggets
Kategorien: Geflügel
Menge: 4 Portionen

Zutaten

6halbe Hähnchenbrüste
1Ei
200mlButtermilch
1/2Teel.Knoblauch, granuliert
125GrammMehl
100GrammPaniermehl
1Teel.Backpulver
Salz
Pfeffer
Öl, zum Frittieren

Quelle

Erfasst *RK* 31.03.2014 von
Kornelia Seipel

Zubereitung

  • Hühnerbrustfilets waschen, trocken tupfen und in 1 cm breite Streifen schneiden
  • Buttermilch, Ei und Knoblauch verschlagen und über die Filetstreifen in eine Schüssel geben, abdecken und im Kühlschrank einige Stunden marinieren lassen
  • in einer großen Plastiktüte (Gefrierbeutel) Mehl, Paniermehl, Salz und Pfeffer nach Geschmack und Backpulver mischen
  • Hähnchen gut abtropfen lassen (Buttermilch verwerfen), zur Mehlmischung geben und so lange schütteln, bis die Teile paniert sind
  • die Friteuse auf 190 °C vorheizen
  • die überflüssige Panade von den Hähnchenstreifen abschütteln und portionsweise goldbraun frittieren
=====

Kommentare:

  1. Nehme ich gerne als Frühstück!
    Aber warum ist Backpulver in der Panade? Das lese ich das erste Mal dass das jemand macht?

    liebe Grüße Sina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Zum Frühstück, in deiner Fastenzeit, schau verwundert.
      Die Panade schließt dadurch den Fleischsaft besser ein, heißt: es wird nicht so schnell trocken.
      Ich werde es auch mal beim Schnitzel versuchen.

      Löschen
  2. Und ich hatte schon Sorge, was mich da erwartet, wenn ich das Posting anclicke ... ;)
    Eine schöne Variante zeigst du da.

    AntwortenLöschen

Printfriendly