Freitag, 18. April 2014

Biskuittrolle die Zweite

- es hat sich überraschend Besuch angesagt

- es ist kein Kuchen im Haus

- und nur noch wenig Zeit????

Kein Problem-------die folgenden Zutaten hat man fast immer im Haus.

Ende Februar hatte ich ja schon von meinem Biskuttrollentrauma berichtet. Und meine Marmeladenvorräte nehmen einfach nicht ab.

Man kann die Rolle natürlich mit Nutella oder einer Creme füllen.

In diesem Rezept sind es noch weniger Zutaten und der Teig wird nicht so dick.



Ich habe ihn als sonntäglichen Nachtisch gebacken und den Rest haben am nächsten Tag meine Kuchenmonster in meiner Arbeitsstelle vertilgt.




==========REZKONV-Rezept - RezkonvSuite v1.4
Titel:Gebäckrolle
Kategorien:Backen
Menge:1 Stück

Zutaten

100GrammMehl
100GrammPuderzucker
100mlÖl
1Teel.Backpulver
4Eier
1GlasMarmelade

Quelle

Erfasst *RK* 14.04.2014 von
Kornelia Seipel

Zubereitung

  • für den Teig alle Zutaten, außer der Marmelade, in einer Schüssel gut verrühren
  • den Teig auf ein mit Backpapier belegtes Blech streichen und im vorgeheizten Ofen bei 200 Grad Ober-/Unterhitze ca. 10-12 Minuten backen
  • dann sofort auf ein mit Zucker bestreutes Geschirrtuchtuch stürzen und mit der Marmelade bestreichen
  • von der schmalen Seite her zu einer Rolle formen und auskühlen lassen
=====

Kommentare:

  1. Ich werde heute diese Rolle backen. Zur Füllung nehme ich Rotweingelee . Das wird ein leckerer Kuchen.
    L G Sieglinde

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. da bin ich mir ganz sicher. LG Konny, bis morgen dann.

      Löschen
  2. Das geht doch schon sehr gut mit der Bisquitroulade! Wenn so ein Trauma erst überstanden ist, dann kann es leicht sein, dass so ein Rezept zum Liebling wird und bei allen Gelegenheiten zum Zug kommt.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. ja, der Bann ist gebrochen. Aber keine Angst, ich den Blog nicht mit Bisquittrollen überschütten.

      Löschen

Printfriendly