Samstag, 21. Dezember 2013

Gedeckter Apfelkuchen

meine "bessere Hälfte" ist ja nun schon seit Anfang April in Pension.

Aber manchmal zieht es ihn noch zu seinen alten Kollegen zurück. So wollte er in der letzten Woche  ihnen noch einen Weihnachtsbesuch abstatten.

Da kam natürlich die Frage: bäckst du mir einen Kuchen?

Kein Problem.

Dann erfolgte der Anruf bei den Kollegen und sie meinten doch spontan ja, aber Bitte den mit den Rumrosinen

Also ein gedeckter Apfelkuchen.

Einer reicht aber nicht für alle. Ich darf dann mal gleich zwei backen.

Zutaten für eine Springform mit 26 cm Durchmesser:
300 g Mehl
1 Prise Salz
150 g gemahlenen Mandeln (ohne Haut)
300 g Zucker
2 P Vanillin-Zucker
1 Ei
150 g Butter
40 g Speisestärke
1/4 Teel Zimt
1,2 kg Äpfel (Boscop)
3 El Paniermehl
100 g Rosinen
100 ml Rum
125 g Puderzucker
2-3 El Zitronensaft
Mehl für die Arbeitsfläche
Fett und Paniermehl für die Form


Zubereitung:
  • die Rosinen am Tag zuvor in dem Rum einweichen
  • für den Teig Mehl, Salz, 75 g Mandeln, 175 g Zucker, 1 Päckchen Vanillin-Zucker, Ei und Butter in Flöckchen in eine Rührschüssel geben
  • mit den Händen (Einmalhandschuhe) zu einem geschmeidigen Teig verarbeiten
  • 2/3 des Teiges auf der bemehlten Arbeitsfläche zu einem Kreis mit einem Durchmesser von 34 cm ausrollen
  • die gefettete und mit Paniermehl ausgestreute Springform damit vorsichtig auslegen
  • mit einer Gabel mehrmals einstechen
  • übrigen Teig auf Backpapier oder Frischhaltefolie zu einem Kreis von 26 cm Durchmesser ausrollen
  • ebenfalls mit einer Gabel mehrmals einstechen
  • Form und Teigplatte mindesten 45 Minuten kalt stellen
  • den Backofen auf 175 °C /Umluft 150 °C vorheizen
  • in der Zwischenzeit 75 g gemahlene Mandeln, Stärke, Zimt, 125 g Zucker und 1 Päckchen Vanillin-Zucker in einer großen Schüssel mischen
  • Äpfel schälen, vierteln, und das Kerngehäuse herausschneiden
  • die Apfelviertel nochmals halbieren und in dünne Scheibchen schneiden
  • mit den Rosinen in die Schüssel geben und alles gut vermischen
  • das Paniermehl gleichmäßig auf den Tortenboden streuen, die Apfelmischung darauf verteilen und mit dem Handrücken fest andrücken
  • Teigdeckel daraufsetzen und den Rand vorsichtig andrücken
  • nun für 55-60 Minuten auf zweiter Schiene von unten backen
  • aus dem Ofen nehmen, auf ein Kuchengitter setzen und mit einem Messer sofort vom Springformrand lösen
  • ca. 15 Minuten auskühlen lassen
  • Puderzucker und Zitronensaft glatt verrühren und gleichmäßig auf dem Kuchen verteilen
  • Kuchen vollständig auskühlen lassen. Am besten über Nacht
  • aus der Form lösen und auf einer Tortenplatte anrichten 

Das zu schmeckt Schlagsahne

Kommentare:

  1. Lecker!!! Aber ohne du weißt schon was :-)
    Schönen Abend!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. ich weiß, ohne Rosinen. Die müssen ja auch nicht sein. Unsere Tochter mag sie ja auch nicht.
      Euch auch einen schönen Abend

      Löschen
  2. Ich werde Dein Rezept demnächst ausprobieren. Da mein Mann nicht so gerne Rosinen mag, werde ich sie weglassen.
    L G Sieglinde

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. musst du nicht. Aber ich würde dann einen kleinen Schuss Rum zu den Äpfeln geben.
      Bis Heiligabend dann. Liebe Grüße, Konny

      Löschen

Printfriendly