Donnerstag, 5. Dezember 2013

Kohlrübeneintopf

Ha, meine Mitbewohnerin hat die Betten frisch bezogen und ICH bin als erster drin. Ha


Manch einer nennt ihn auch Steckrübeneintopf. 

Meine "bessere Hälfte" wollte mal wieder einen Eintopf essen. Er meinte, mach doch mal Möhreneintopf oder Kartoffelsuppe. Daraufhin ich: den hatten wir doch erst. 

Nun gut, wer mich kennt, weiß das Eintopf nicht mein Ding ist. Und es schon einige Zeit her ist, als ich sie kochte.

Im Winter ist es Zeit für Kohlrüben und Gänseklein. Und beides passt hervorragend zusammen.



Zutaten für einen größeren Topf:

2 x Gänseklein
1 mittelgroße Kohlrübe
einige Kartoffeln
3 EL Mehl 
Majoran
Salz
Pfeffer
Öl







Zubereitung:
  • das Gänseklein auftauen lassen, waschen und in gesalzenen Wasser 2 Stunden köcheln lassen. Am besten am Vortag
  • die Kohlrübe in Scheiben schneiden, schälen, waschen und in Stücke schneiden
  • die Kartoffeln schälen und ebenfalls in Stücke schneiden
  • das Gänseklein aus der Brühe nehmen und abtropfen lassen
  • wer will, kann von der kalten Brühe  noch das Fett abschöpfen
  • die Brühe aufkochen und das Gemüse dazugeben
  • mit Pfeffer und Majoran würzen
  • das Fleisch vom Gänseklein abpuhlen und in die Brühe geben
  • nach ca. 25 Minuten das Öl in der Pfanne erhitzen, das Mehl hinzufügen und hellbraun anschwitzen
  • die Mehlschwitze zu den Kohlrüben geben und ein paar Minuten köcheln lassen.
Einfach, aber lecker.


Kommentare:

  1. Hm, nimmst du jetzt Steckrüben oder Kohlrabi oder ganz was anderes? Ich hab absolut keine Ahnung, was Kohlrüben sind?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Kohlrübe=Steckrübe. Früher hieß sie bei uns Kohlrübe, aber Neudeutsch heißt sie jetzt Steckrübe.

      Löschen
  2. @Susi, ich glaub Kohlrüben haben wir hier nicht, genauso wie diesen Kohl, den alle kennen, außer wir Österreicher!
    Sonst sieht das sehr gut aus Konni!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Na, es wird doch Steckrüben bei euch geben. Beim nächsten Einkauf mach ich mal ein Foto.

      Löschen
  3. Noch nie gesehen, Konni! Ich schwörs!
    Oder die heißen ganz anders hier, was ich mir kaum vorstellen kann.

    Bei uns gibt's ja auch keinen Grünkohl zu kaufen,...

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. ich habe da gerade was gefunden: Die Steckrübe, auch Wruke, Kohlrübe, Butterrübe, Erdkohlrabi, Unterkohlrabi, Untererdkohlrabi, Ramanken, Bodenkohlrabi, Schwedische Rübe, in Österreich Dotsche ist eine Unterart des Rapses. Google machs möglich. Aber das es bei euch keinen Grünkohl gibt, kann ich nicht verstehen

      Löschen

Printfriendly