Freitag, 13. September 2013

gegrillte Ananasscheiben

am letzten Wochenende haben wir nochmals gegrillt. Es war noch einmal ein schönes Spätsommerwochenende. Man muss ja auch dazu sagen, dass der ganze Sommer 2013 herrlich war. Jedenfalls hier bei uns in Berlin.

Im Frühsommer machten wir einen Kurzurlaub an die Müritz. Es waren wunderschöne erholsame Tage. Wir waren noch mit zwei anderen befreundeten Paaren unterwegs.

Bei einem Grillabend wurde auch Ananas gegrillt. Von selbst wäre ich nie darauf gekommen sie auf den Grill zu legen.



Man kann frische so wohl auch Ananas aus der Dose verwenden. Frische würde ich in jedem Fall vorziehen.







Die Ananas einfach in Scheiben schneiden, mit ein Paar Scheiben Bauchspeck bzw. Baccon umwickeln und ab auf den Grill.







Das ist eine leckere Alternative zu gegrilltem Gemüse




Kommentare:

  1. Mit Speck umwickelt! Die Idee ist ja toll!

    Bisher gab es bei uns nur gegrillte Ananas als Dessert, z. B. mit Minzzucker. In der nächsten Grillsaison werde ich deine Variante mal ausprobieren.

    AntwortenLöschen
  2. es ist zwar ein bischen fummelig den Speck durch das Loch zu bekommen, aber es lohnt sich. Drei Scheiben Frühstücksspeck sind pro Scheibe Ananas drauf gegangen. Mal eine herzhafte Variante, zum süßen

    AntwortenLöschen

Printfriendly