Montag, 30. September 2013

Reis-Pfanne

ich brauchte wieder einmal ein schnelles Abendessen, welches sich mein Mann auch noch am nächsten Tag ohne großen Aufwand erwärmen kann.

Ein Rest Zucchini war noch im Kühlschrank und wollte verarbeitet werden.

Also wurde eine Reispfanne zusammengebastelt, denn Reis essen wir beide ganz gerne und es lässt sich wunderbar einfach wieder erwärmen.

Die meisten, der unten aufgeführten, Zutaten hatte ich zu Hause.

Möhren und ein paar Aprikosen sind auch schnell besorgt ---- nur leider gibt es jetzt keine frischen Aprikosen mehr, daher habe ich Getrocknete genommen.

Zutaten für 4 Portionen:

125 g Langkorn-Reis
1 kl Zwiebel
300 g Zucchini
250 g Möhren
2 Knoblauchzehen
5 Aprikosen (*)
2 EL Öl
400 g Rinderhack
Salz
Pfeffer
1/2 Teel gem Kreuzkümmel
1 1/2 Teel Curry
250 ml Gemüsebrühe


Zubereitung:
  • die Zwiebel und den Knoblauch schälen und fein hacken 
  • die Zucchini waschen, putzen und in Stücke schneiden 
  • die Möhren schälen, waschen und in Scheiben schneiden 
  • die Aprikosen waschen, trocken tupfen, halbieren und den Stein herauslösen. Fruchtfleisch in Spalten schneiden. Die Getrockneten natürlich nur in Streifen schneiden.
  • Reis in kochendem Salzwasser nach Packungsanweisung zubereiten 
  • Öl in einer großen Pfanne erhitzen, Mett grob hineinbröseln und kräftig anbraten. Fleisch aus der Pfanne nehmen 
  • Möhren, Zwiebel und Knoblauch in die Pfanne geben und ca. 4 Minuten mitbraten, dann die Zucchini und Aprikosen zufügen und nochmals 2-3 Minuten braten 
  • mit Salz, Pfeffer, Kreuzkümmel und Curry würzen, mit der Brühe ablöschen
  • den Reis abgießen, abtropfen lassen und zusammen mit dem Hackfleisch in die Pfanne geben, vermengen und kurz erhitzen. 

 Durch die Gewürze und das Obst hat diese Reispfanne einen leicht orientalischen Tatsch.

* beim nächsten Mal die doppelte Menge getrocknete Aprikosen verwenden, wenn es keine frischen zu kaufen gibt.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Printfriendly