Montag, 23. September 2013

Klopse in Kapernsoße

früher, wenn es bei uns zu Hause Klopse gab, sagte mein Vater immer:

ick sitz am Tisch und esse Klops,
uf eenmal klops,
ick geh zur Tür und kieke,
wer steht da.....icke


Klopse essen meine Tochter und ich für unser Leben gern.


Meiner "besseren Hälfte" schmecken sie zwar nicht so sehr, aber zwei bis dreimal im Jahr opfert er sich für uns und isst mit. Da muss er durch.





Zutaten für 8 Klopse:
500 g Rinderhack
1 altes Brötchen
1 Ei
1 Zwiebel
Salz
Pfeffer
Lorbeerblatt
Pimentkörner
Essig
Margarine
Mehl
Zucker
Kapern

Zubereitung:
  • das Brötchen einweichen
  • die Zwiebel schälen und hacken 
  • das Hackfleisch mit dem ausgedrücktem Brötchen, Zwiebel, Ei, Salz und Pfeffer zu einem Teig verarbeiten, wie bei Bouletten. Den Senf lasse ich hierbei aber weg 
  • nun mit feuchten Händen 8 runde Fleischbällchen formen
  • in einem großen Topf reichlich Salwasser aufkochen, zwei Lorbeerblätter, 6-8 Pimentkörner und einen großen Schuss Essig dazugeben 
  • die Temperatur drosseln und die Klopse in dem Sud ziehen lassen, die Klopse kommen an die Oberfläche wenn sie gar sind
  • mit einem Schaumlöffel die Klopse aus der Brühe nehmen und warm stellen
  • die Margarine in einem Topf erhitzen, 3-4 EL Mehl dazugeben und leicht anschwitzen, nun nach und nach die Fleischbrühe angießen und mit einem Schneebesen verrühren 
  • mit Salz, Pfeffer, Zucker und Essig süßsauer abschmecken. Die Kapern abgießen und dazugeben. Die Klopse wieder in die Soße legen und etwas ziehen lassen 
  • mit Salzkartoffeln servieren 

 Man kann für die Soße auch Zitrone zum abschmecken nehmen. Mir persönlich gefällt Essig besser. Aber das ist wie immer Geschmacksache.

1 Kommentar:

  1. Uns ist aufgefallen, dass Ihr Blog viele leckere Rezepte hat! Wir würden uns dafür freuen, wenn Sie sich auf Rezeptefinden.de registrieren, damit wir auf ihn verweisen können.
    Rezeptefinden ist eine Suchmaschine, die hunderte Blogs und Kochseiten aus Deutschland zusammenstellt, und die Blogger profitieren davon, dass Rezeptefinden ihre Seite weiter bekannt macht.
    Um sich auf Rezeptefinden registrieren, gehen Sie einfach auf http://www.rezeptefinden.de/top-food-blogs-hinzufügen

    Mit freundlichen Grüßen,
    Rezeptefinden.de

    AntwortenLöschen

Printfriendly