Sonntag, 15. September 2013

Hähnchenbrustfilet in Apfelsoße

es gibt ja viele Möglichkeiten Hähnchenbrust zu zubereiten.

Bei unserer Tochter gab es einmal Balsamico-Hähnchen. Erst war ich ja sehr septisch, wegen dem Balsamico, aber ich wurde eines Besseren belehrt.

Nun fiel mir ein anderes Rezept in die Hände, wo auch Balsamico-Essig verarbeitet wird. Außerdem liebe ich die Kombination zwischen Obst und Fleisch.

Zutaten für zwei Personen:
600 g Kartoffeln                                             
6 EL Olivenöl
Salz
Pfeffer
Zucker
2 Hähnchenbrustfilets (à 200 g)
1 Bund Lauchzwiebeln
2 mittelgroßer Äpfel
4 EL Aceto balsamico di Modena

Zubereitung:
  • Kartoffeln schälen, waschen und in dicke Scheiben schneiden 
  • 4 EL Öl mit Salz und Pfeffer verrühren und mit den Kartoffeln vermischen 
  • auf ein, mit Backpapier ausgelegtem, Backblech verteilen und im vorgeheizten Ofen Umluft 175 °C für ca 35 - 45 Minuten knusprig braten 
  • Fleisch waschen und trocken tupfen. Restliches Öl in einer großen Pfanne erhitzen. Fleisch darin von jeder Seite ca. 7 Minuten braten. Anschließend mit Salz und Pfeffer würzen
  • Lauchzwiebeln putzen und in Ringe schneiden 
  • Äpfel waschen, vierteln und die Kerngehäuse entfernen, in Spalten schneiden 
  • das Fleisch aus der Pfanne nehmen und warm halten 
  • die Apfelspalten im heißen Bratfett ca 4 Minuten dünsten, die Lauchzwiebeln nach kurzer Zeit dazu geben. Nicht zu lange mitbraten, sonst werden die Lauchzwiebeln bitter im Geschmack
  • alles mit dem Balsamico-Essig und 100 ml Wasser ablöschen, aufkochen und kurz köcheln lassen. Soße mit Salz, Pfeffer und 1 Prise Zucker abschmecken 
  • Fleisch wieder hinzufügen und kurz ziehen lassen 
  • mit den Kartoffeln servieren. 

vor dem ablöschen mit den Balsamico-Essig


die Kartoffeln sind fast wie Kartoffelchips, richtig knusprig

    Keine Kommentare:

    Kommentar veröffentlichen

    Printfriendly