Mittwoch, 11. September 2013

Rote Bete einlegen



Mein Mann und auch mein Sohn lieben Rote Bete, aber nicht die fertig eingelegten die man so zu kaufen bekommt.

Nein, nein, daran ist ja gar nicht zu denken.

Es müssen natürlich die von mir eingelegten sein.

Im letzten Jahr habe ich so 20 Kilo von den Knollen verarbeitet.



Nun sind mir zum Ende letzter Woche ein paar schöne Exemplare in die Hände gefallen und da man ja nichts anderes zu tun hat, kauft man schnell mal 3 Kilo und hat am Wochenende Beschäftigung.

Es wäre sonst ja langweilig.

Aber die Arbeit macht ja auch Spass, wenn es den anderen schmeckt.

Seit ein bis zwei Wochen sind diese Tierchen mit ihren Netzen vermehrt im Garten anzutreffen

und das ist für mich das Zeichen, dass es Herbst wird. Immer wenn man durch den Garten läuft, bleibt man mit seinen Haaren in einem Netz hängen.

Es ist für mich immer wie ein Wunder, mit einem Mal sind die Kreuzspinnen mit ihren Netzen da und so schnell wie sie gekommen sind, sind sie dann auch wieder weg. Wo bleiben sie in der übrigen Zeit des Jahres???


Also Zeit zum hamstern, der Winter kann manchmal lang werden.

So, nun aber zu den roten Beten.



Zutaten für sieben große Gläser:

3 kg rote Bete    
500 g Zwiebeln
1 l Wasser
3/4 l Weinessig (5 %ig)
3-4 Lorbeerblätter
ungefähr 20 Pfefferkörner
ungefähr 12 Gewürznelken
160 g Zucker
Salz


Zubereitung:
  • die roten Bete vor dem garen nur waschen, weder die Wurzel noch den Blattansatz abschneiden, da sie sonst beim kochen ausbluten. Nun in Salzwasser 80 Minuten garen
  • in der Zwischenzeit die Zwiebeln schälen und in dünne Scheiben schneiden
  • die gereinigten Gläser heiß ausspülen
  • den Essig mit dem Wasser und den Gewürzen aufkochen lassen
  • nach der Garzeit die rote Bete schälen wenn sie noch heiß sind und in Scheiben schneiden
  • die rote Bete und die Zwiebeln in die Twist-Off-Gläser füllen mit dem Essigsud begießen und fest verschließen
  • die Gläser 10 Minuten auf den Deckel stellen, dann um drehen und abkühlen lassen




Da alles sehr heiß in die Gläser muss, arbeite ich bei größeren Mengen immer in zwei Etappen. Und noch was, unbedingt Handschuhe anziehen ----- die Bete färben

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Printfriendly