Donnerstag, 19. September 2013

Nachgemacht Panna Cotta mit Heidelbeermus

das Rezept dieser Panna Cotta habe ich bei Prostmahlzeit gesehen und dachte mir das wäre doch die Gelegenheit meine, im Tiefkühler schlummernden, Heidelbeeren aus dem Schlaf zu erwecken.



Zutaten für 4 Portionen:
400 ml Schlagsahne
100 g Mascarpone
1 Vanilleschote
3 Blatt Gelatine
60 g Zucker
500 g Heidelbeeren
4 EL Puderzucker  (normalen Zucker verwendet)




Zubereitung:
  • die Gelatine in kaltem Wasser einweichen 
  • 200 ml Schlagsahne in einen Topf geben, die Vanilleschote aufschneiden und auskratzen. Den Zucker, die Vanilleschote und das Mark zu der Sahne geben und unter rühren erwärmen 
  • wenn der Zucker sich aufgelöst hat und die Sahne erwärmt ist, den Topf von der Platte ziehen, die Vanilleschote herausfischen und die ausgedrückte Gelatine in der Flüssigkeit auflösen 
  • die zweite Hälfte der Schlagsahne steif schlagen 
  • einen großen Topf mit Eiswasser füllen
  • den Mascarpone in die erwärmte Schlagsahne geben und über dem Eiswasserbad kalt rühren
  • die geschlagene Sahne unterheben 
  • in Gläser füllen und kalt stellen 
  • die Heidelbeeren mit wenig Wasser und dem Zucker aufkochen, mit Hilfe der Flotten-Lotte pürieren und etwas einkochen lassen 
  • vor dem Servieren auf die Panna Cotta geben


Meine "bessere Hälfte" meinte das sei der beste Nachtisch den ich je gemacht habe. Also gebe ich das Kompliment gerne weiter an die Turbohausfrau. Auch unserer Tochter hat er total lecker geschmeckt. 


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Printfriendly