Montag, 5. Mai 2014

Schweinefilettopf

Tiefkühltruhe........ich versuche immer wieder diese Dinger leer zu bekommen. Aber irgendwie gelingt es mir nicht so richtig.
Kaum hat man was raus genommen, kommt kurz danach wieder was rein.


Bei letzen durchwühlen der Geräte sind mir Schweinefiletköpfe in die Hände gefallen, die ich verarbeiten wollte.


Dazu gab es dann selbst gemachte Bandnudeln. Rezept folgt morgen







==========REZKONV-Rezept - RezkonvSuite v1.4
Titel: Schweinefilettopf
Kategorien: Schweinefleisch
Menge:
2 Personen     


Zutaten

500GrammSchweinefilet
Salz
Pfeffer
Öl
Butterschmalz
1Zwiebel
1Knoblauchzehe
250Grammbraune Champignons
50GrammKatenschinken
1Essl.Tomatenmark
100mlGemüsebrühe
100GrammSchlagsahne
100GrammCrème fraîche
1Teel.Senf
1BundPetersilie

Quelle

Erfasst *RK* 03.05.2014 von
Kornelia Seipel

Zubereitung

  • 2 EL Butterschmalz in einer Pfanne erhitzen und das Fleisch darin unter mehrmaligem Wenden 12-15 Minuten braten. Dann salzen und Pfeffern. Fleisch herausnehmen und auskühlen lassen, dabei den austretenden Fleischsaft nicht abgießen.
  • Zwiebeln und Knoblauch schälen und fein würfeln
  • Pilze säubern, putzen und in Scheiben schneiden
  • Katenschinken in feine Würfel schneiden
  • Petersilie waschen, trocken schütteln. Blätter abzupfen und fein hacken
  • die Zwiebeln und Knoblauch im Bratfett anbraten. Tomatenmark zugeben und kurz anschwitzen. Mit Brühe und Sahne ablöschen, Crème fraîche einrühren. Aufkochen und den Fleischsaft zugeben. Mit Salz, Pfeffer und Senf kräftig abschmecken.
  • 2 EL Öl erhitzen, Pilze und Schinkenwürfel darin anbraten. Die Soße zugeben und aufkochen.
  • Falls die Soße zu flüssig ist etwas Stärke mit wenig Wasser glatt rühren. Nach und nach in die kochende Soße rühren, bis die gewünschte Konsitenz errreicht ist.
  • Fleisch erst in ca. 1 cm breite Scheiben, dann in Streifen schneiden. Fleisch und Petersilie, etwas zum Bestreuen zurückbehalten, in die Soße geben, kurz erwärmen
  • mit Spätzle oder Bandnudeln auf Tellern anrichten und mit der Petersilie bestreuen
=====

Kommentare:

  1. Ah ja, der ewige Kampf mit dem Tiefkühler! Das kenne ich auch.
    Gut schaut dein Essen aus!

    Übriges geht gerade dein Karotten-Körndl-Bot bei mir vor sich hin. ;)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Na da bin aber gespannt wie es euch schmeckt.

      Löschen

Printfriendly