Mittwoch, 18. Juni 2014

Rucola-Kartoffelsalat mit Bouletten

Als ich diesen Post schrieb, knallte es zum zweiten Mal, bei dem WM-Spiel Deutschland gegen wer weiß ich nicht.

Dieses ganze WM-Gehabe geht mir so was auf den Keks. Auf allen möglichen Lebensmittel gibt es den "Fußball".  Oder auch Nachspeisen in den National-Farben der teilnehmenden Länder. Ich finde das doch reichlich übertrieben. Die Autos sind mit Fahnen geschückt.
Manche haben vier Fahnen und dann noch eine auf der Motorhaube. Die Spiegel und die Sonnenblenden bekommen Überzüge in den jeweiligen Nationalfarben. Es gibt auch Aufkleber für die Türen. Und zu guter Letzt auch noch Fussbälle für die Radventile.

Und die Bevölkerung von Brasilien: hat die was von der WM? Diese Frage lasse ich einfach mal so im Raum stehen.

Ich für meine Person finde das alles sehr übertrieben. Und ich stehe dazu.

Bei mir gibt es kein Essen in den Nationalfarben oder auch in Form eines Fußballs.




Bouletten mit Zimt und abgeriebener Zitronenschale im Fleischteig sind richtig lecker. Die Frische der Zitronenschale kommt wunderbar zur Geltung. Einfach mal ausprobieren.



==========REZKONV-Rezept - RezkonvSuite v1.4
Titel: Rucola-Kartoffelsalat mit Bouletten
Kategorien: Gehacktes, Salat
Menge: 4 Portionen

Zutaten

1kgfestkochende Kartoffeln
Salz
1/4Teel.ganzer Kümmel
1groß.Zwiebel
4Essl.Öl
200mlGemüsebrühe
1Teel.Dijon-Senf
2Essl.Weißweinessig
Pfeffer
Zucker
1BundRucola
1Brötchen vom Vortag
1Zwiebel
1/2BundPetersilie
4Essl.Öl
500GrammRinderhackfleisch
1Ei
1Teel.Dijon-Senf
1Teel.abgeriebene Bio-Zitronenschale
1Teel.Chilipulver
Zimtpulver
Salz
Pfeffer

Quelle

Erfasst *RK* 16.06.2014 von
Kornelia Seipel

Zubereitung

  • das Brötchen für die Bouletten einweichen
  • für den Salat die Kartoffeln waschen und in Salzwasser mit dem Kümmel in ca. 20 Minuten weich kochen. Abgießen, ausdampfen und etwas abkühlen lassen. Dann pellen, in Scheiben schneiden und in eine Schüssel geben
  • die Zwiebeln schälen und fein würfeln
  • in einem kleinen Topf oder Pfanne 2 El Öl erhitzen und die Zwiebel darin glasig an dünsten. Die Brühe mit dem Senf und Essig verrühren, zu den Zwiebelwürfeln geben und alles unter rühren erwärmen
  • die Marinade mit Salz, Pfeffer und einer Prise Zucker würzen, über die Kartoffelscheiben gießen und zugedeckt ca. 20 Minuten durchziehen lassen
  • die zweite Zwiebel schälen und fein würfeln
  • die Petersilie waschen, trocken schütteln, die Blätter abzupfen und fein hacken
  • in einer kleinen Pfanne 1 El Öl erhitzen und die Zwiebelwürfel darin bei mittler Hitze glasig dünsten. Die Petersilie dazugeben und kurz mit dünsten
  • das Hackfleisch in eine Schüssel geben, das Brötchen gut ausdrücken und mit der Zwiebelmischung, Ei, Senf Zitronenschale,Chilipulver und 1 kräftigen Prise Zimt zum Hackfleisch geben. Mit Salz und Pfeffer würzen und zu einem glatten Teig verkneten. Falls der Hackteig zu weich ist, noch etwas Semmelknödel unterkneten
  • aus dem Teig nun acht Bouletten formen, etwas flach drücken, in Semmelbrösel wenden und 5 Minuten ruhen lassen
  • das restliche Öl in einer großen Pfanne erhitzen und die Bouletten darin bei mittlerer Hitze auf jeder Seite 6-8 Minuten braten
  • Rucola waschen und trocken schütteln, grobe Stiele entfernen und die Blätter zerzupfen oder in Streifen schneiden
  • den Rucola mit 2 El Öl mischen und unter den Kartoffelsalat heben
  • die Bouletten aus der Pfanne nehmen und mit dem Kartoffel-Rucola- Salat servieren
=====

Kommentare:

  1. Erdäpfeln und Rucola sind eine schöne Kombiation - mit den Fleischlaberln (so heißen die bei uns) überhaupt nicht mehr zu übertreffen! Brühe im Erdäpfelsalat kenne ich auch und schätze diese Variante sehr.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Es gibt so viele Variationen von Kartoffelsalat. Ich mag sie alle

      Löschen

Printfriendly