Freitag, 27. Juni 2014

Letzter Teil der Geburtstagswoche

Ein paar Tage bevor die "Kleinste" Geburtstag hatte, habe ich auf der Terrasse meinen Kuchen-Ordner durchgeschaut.

Sie stand daneben und fragte bei jedem Rezept: "was ist das?" und ich lass ihr geduldig jede Überschrift vor.

Dann kam aber das, was kommen musste. Es war auch ein "Hello Kittey"-Kuchen dabei.

"Mama, den will ich haben", rief sie. Die Mama saß nämlich auch bei uns.

Und was tut eine liebe Mama............
sie macht zum Geburtstag einen "Hello Kitty"-Kuchen.

Nun gut, nicht ganz. Den Kuchen selbst hat die Cousine des Papas gebacken, aber verziert hat ihn die Mama mit Schokolasur und Fondat.



Nun wurde am Mittwoch dann aber noch der Kinder-Geburtstag gefeiert. Da musste nun auch noch Kuchen her.

Meine Enkeltochter mag ja nicht nur Hello Kitty, sondern auch Marienkäfer.


Dafür gibt es keine Rezepte. Als Untergrund kann man jeden Rührteig verwenden, je nach Geschmack. Und ansonsten sind der Fantasie keine Grenzen gesetzt.

Kommentare:

  1. Süß beide :-)
    Hätte ich auch gewollt!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Zu meiner Zeit war das nicht mordern, da gab es nur ganz normalen Kuchen und eventuell noch gekaufte Kekse.

      Löschen

Printfriendly