Dienstag, 22. Juli 2014

Doppelmatjes-Filet mit Bratkartoffeln

Mitte Juni hat die Matjes-Saison eröffnet.

Matjes gilt seit vielen Jahren als Delikatesse auf deutschen und niederländischen Speisekarten.

Die Heringe werden vor ihrer Fortpflanzungszeit,Ende Mai bis Anfang Juni, gefangen und traditionell für fünf Tage in einer alzlake eingelegt.

Dieser Herstellungsprozess wurde einst in den mittelalterlichen Niederlanden entwickelt und in den vergangenen 600 Jahren immer weiter entwickelt

Trotz seines hohen Fettgehalts ist der Matjes ein sehr gesunder Fisch. Er enthält die für den Menschen wichtigen ungesättigten Fette und Omega-3-Fettsäuren.





Für die Bratkartoffeln werden die Kartoffeln geschält und in dünne Scheiben geschnitten.
Mageren Speck in kleine Würfel schneiden

Butterschmalz in einer Pfanne erhitzen und die Kartoffelscheiben dazu geben.

Wenn die Kartoffeln anfangen zu bräunen, den Speck dazu geben und alles knusprig braten. Anschließend salzen und pfeffern

Die Matjes-Filets auf Tellern verteilen, mit Dillspitzen und Zwiebelscheiben belegen.

Zusammen mit den Bratkartoffeln servieren.


Kommentare:

  1. Mjam, da krieg ich direkt Hunger. Ich esse total gerne Matjes, allredings meistens mit Pellkartoffeln und Quark.
    Liebe Grüße,
    Anna

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Also mit Pellkartoffeln, gewürfelter Gewürzgurke und Zwiebel kenne ich auch. Aber mit Quark, hab ich noch nie gehört.
      LG Konny

      Löschen

Printfriendly