Dienstag, 5. November 2013

Möhren-Eintopf

manch ein Mitleser hat sich vielleicht schon gefragt: kocht sie den gar keinen Eintopf.
Doch, doch.
Nur bin ich kein großer Fan davon.
Aber ab und an koch ich ihn schon.
Eigentlich bedarf es dafür auch kein Rezept: Fleisch und Gemüse und fertig.



Zutaten:
Schweinebauch, ca. 500 g
Maggikraut 
Möhren (1,5 kg)
Kartoffeln
Salz
3 Teel  Brühpulver
Pfeffer
Petersilie
Butterschmalz
2 EL Mehl




Zubereitung:

  • Den Schweinebauch waschen und in einen großen Topf legen, Wasser drauf, etwas Maggikraut dazugeben, mit Salz, 3 Teel Brühpulver und Pfeffer würzen und köcheln lassen. 
  • In der Zwischenzeit die Möhren putzen und waschen, je nach belieben in Stücke schneiden. 
  • Kartoffeln schälen, waschen und ebenfalls in Stücke schneiden. 
  • Wenn das Fleisch gar ist, aus der Brühe nehmen, die Möhren und die Kartoffeln dazu geben und garen. 
  • Das Fleisch in Würfel schneiden. 
  • Reichlich Petersilie waschen, trocken schütteln, die Blättchen von den Stielen zupfen und fein hacken. 
  • Das Fleich wieder in den Eintopf geben. 
  • Etwas Butterschmalz in einer Pfanne erhitzen, mit 2 EL Mehl eine Mehlschwitze anrühren, leicht anbräunen lassen. Die Möhren damit etwas andicken und die Petersilie dazugeben. 
  • Mit Salz, Pfeffer und etwas Zucker abschmecken. 
 Und servieren.


Kommentare:

  1. Dein Schweinebauch schaut richtig mager aus. Hast du den nur so hingelegt oder ist der wirklich durch und durch so?

    Das wäre ein Eintopf nach meinem Geschmack!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. da hatte ich richtig Glück, das war so ein schönes Stück Bauch. Das hat man selten

      Löschen

Printfriendly