Sonntag, 3. November 2013

Entenbrust mit Quittengemüse

ich habe eine Vorliebe zu Obst mit Fleisch. Zum Beispiel mag Rippenbraten mit Backobst gefüllt, was ich wiederum nicht mag sind Hefeklöße mit Backobst.
Bei unserem Türken kann man immer noch Quitten kaufen und es liegen auch noch einige auf der Terrasse.
Im nächsten Jahr werden meine zwei Bäumchen hoffentlich eigene Früchte tragen.
Zartrosa gebratene Entenbrust ist auch ein Gedicht.
Und was passiert wenn man beides kombiniert?? Na das.


Zutaten für zwei Personen:

2 Entenbrüste
1 große Quitte
3 EL Zucker
1 EL Butter
2 EL Butterschmalz
200 ml Apfelsaft
Kartoffeln
Salz
Pfeffer
Majoran





Zubereitung:
  • von einer großen oder zwei kleinen Quitten den Flaum abreiben, schälen, vierteln und das Kerngehäuse entfernen. Dann in Spalten schneiden und mit Zitronensaft beträufeln. 
  • Zucker in einem Topf goldgelb karamellisieren und Butter darin schmelzen. Apfelsaft zugießen und unter Rühren köcheln, bis sich der Karamell gelöst hat. Die Quittenspalten in die Flüssigkeit legen und zugedeckt 30 Minuten köcheln lassen. 
  • kleine Kartoffeln gründlich waschen und mit Schale kochen. 
  • zwei Entenbrüste waschen, trocken tupfen und die Haut kreuzweise einschneiden (Cuttermesser). Einen Bräter ohne Fett erhitzen und die Entenbrüste auf der Haut ca. 4 Minuten braten, wenden und auf der Fleischseite weitere 2 Minuten braten. Mit Salz und Pfeffer würzen und im vorgeheizten Backofen bei 175 °C Umluft ca 15 Minuten braten. 
  • die Kartoffeln abgießen, kurz dämpfen und halbieren. In etwas Butterschmalz unter wenden ca. 10 Minuten braten. Mit Salz und Pfeffer würzen. 
  • Majoran waschen, trocken schütteln und hacken. 
  • die Entenbrüste aus dem Ofen nehmen, in Alufolie wickeln und ca. 10 Minuten ruhen lassen
  • den Bratensatz entfetten und Quitten samt Saft und Majoren zugeben. Einmal aufkochen. Mit Salz und Pfeffer würzen. 
  • die Entenbrüste nun in Scheiben schneiden. 
  • den entstandenen Saft zu den Quitten gießen. 
  • alles zusammen anrichten.

Es ist eine wunderbare Kombination. Meine "bessere Hälfte" war ja erst sehr skeptisch, aber siehe da, es hat ihm doch sehr gut geschmeckt. Manchmal muss man einfach zu seinem Glück gezwungen werden.


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Printfriendly