Dienstag, 2. Mai 2017

Rhabarberkuchen mit Ricotta

Rhabarber: Obst oder Gemüse?
Eigentlich ist es ein Gemüse. Es wird aber sehr oft wie Obst verarbeitet.
So auch hier wieder in einem Kuchen.
Das Rezept ist von "Kochen aus Liebe".
Dadurch, dass der Rhabarber zuvor mariniert wird ist er auch nicht mehr so sauer.


Zutaten

Mürbeteig
200 g Mehl
50 g gemahlene Mandeln
125 g Butter
1 Ei
3 EL Vanillezucker
2-3 EL Wasser

Rhabarber-Ricotta-Kuchen-Masse
1 kl Rhabarber
500 g Ricotta
5 Eier
150 g Butter
150 g Zucker
Saft und Schale von einer Bio-Zitrone
1 Teel Backpulver
1 Teel Natron
100 g gemahlene Mandeln
2-3 EL Speisestärke
1 Vanilleschote
2-3 EL Rohrzucker
3 EL Himbeermarmelade

Zubereitung
  • das Mehl mit der kalten in Würfel geschnittenen Butter verkneten
  • Ei und die übrigen Zutaten zufügen und ebenfalls verkneten
  • den Teig ca. 30 Minuten kühl stellen
  • den Backofen auf 180 °C Umluft vorheizen
  • den Boden einer Springform mit Backpapier auslegen
  • die Hälfte des Teiges dünn ausrollen und auf das Backpapier legen
  • mit einer Gabel mehrmals einstechen
  • ein zweites Backpapier auf den Teig legen und mit Linsen füllen (Blind backen)
  • im vorgeheizten Ofen 10 Minuten backen
  • das Backpapier und die Linsen entfernen und abkühlen lassen
  • nun von dem Rest des Teiges einen Rand formen
  • den Rhabarber schälen und in Stücke schneiden
  • mit 2 EL Zucker und 1 Teel Natron bestreuen
  • die Eier trennen
  • die Butter mit dem Zucker gut verrühren und nach und nach die Eigelbe zufügen
  • die gerieben Zitronenschale, den Zitronensaft und das Mark der Vanilleschote hinzufügen
  • Mandeln und die Speisestärke mit dem Backpulver vermengen
  • mit dem Ricotta unter die Masse heben
  • Eiweiß steif schlagen und vorsichtig unterheben
  • die Ricotta-Ei-Masse auf den vorgebackenen Teigboden füllen
  • den Rhabarber darauf verteilen und mit dem Rohrzucker bestreuen
  • den Kuchen bei 180 °C auf der mittleren Schiene 50 - 60 Minuten backen
  • am Ende der Garzeit die Stäbchenprobe machen
  • die Himbeermarmelade kurz erwärmen und den heißen Kuchen damit bestreichen, damit er schön glänzt
  • dann mit Puderzucker bestreuen

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Printfriendly