Freitag, 12. Mai 2017

Gyros-Geschnetzeltes

Weiter gehts.
Der Übeltäter schnelle Kohlehydrate lauert überall. Im belegten Brötchen, das seit Jahren immer größer wird, ohne dass der Belag wie Schinken, Ei, Käse, Tomaten und Salat mitwächst
Genauso finden wir sie in Zucker, Stärke, Fruktose in süßem Obst oder Fruchsaft, Teigwaren, weißer geschälter Reis, in den meisten Backwaren und auch in Kartoffeln. Diese Kohlehydrate gelangen schnell ins Blut, fordern Insulin und machen schnell wieder hungrig.

Jetzt kommen wir aber zum Gyros. Ich fand es auch ohne Pommes Frites sehr lecker.

Nährwertangaben pro Portion: 47 g Eiweiß, 24 g Fett, 10 g Kohlehydrate = 460 kcal


Zutaten für 2 Personen
3 EL Olivenöl
2 Teel getrockneter Thymian
2 Teel getrockneter Oregano
1/2 Teel scharfes Paprikapulver
1 - 2 Knoblauchzehen
2 Hähnchenbrust Filets à 180 g
2 Zwiebeln
4 eingelegte Peperoni
glatte Petersilie
150 g griechischer Joghurt
Salz
Pfeffer
1 EL Weißweinessig
1 Salatgurke

Zubereitung
  • Öl, Thymian, Oregano und Paprikapulver in einer Schüssel mischen
  • 1 Knoblauchzehe dazupressen und unterrühren
  • Fleisch quer in dünne Streifen schneiden und unter das Gewürzöl mischen 
  • bei Raumtemperatur 15 Minuten marinieren
  • Zwiebeln schälen und in Ringe schneiden
  • Peperoni in Ringe schneiden, dabei die Stiele entfernen
  • Petersilienblättchen fein hacken
  • 1/2 - 1 Knoblauchzehe in eine Salatschüssel pressen
  • Joghurt, Salz, Pfeffer und Essig zugeben und alles mit einem Schneebesen kräftig verrühren
  • Gurke schälen und in dünne Scheiben hobeln
  • Gurke und 1/4 der Petersilie unter das Dressing mischen, mit Salz und Pfeffer abschmecken
  • Fleisch salzen und in einer großen beschichteten Pfanne bei starker Hitze rundum anbraten
  • Zwiebeln zugeben und bei mittlerer bis starker Hitze 5 Minuten weiterbraten
  • Geschnetzeltes mit Peperoniringen und Gurkensalat anrichten und mit Petersilie bestreuen

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Printfriendly