Mittwoch, 3. Mai 2017

Rösti-Quiche mit Frühlingsgemüse und Schinken

Diese Quiche ist viel zu viel für zwei Personen. Darum ist sie gut geeignet für einen Brunch oder auch als warme Zugabe zu einen Buffet.
Wisst ihr wie ihr grünen Spargel ein paar Tage frisch halten könnt? Einfach aufrecht in ein Glas mit einem Fingerbreit Wasser stellen und im Kühlschrank aufbewahren.
Die Zubereitung ist schon etwas Zeitaufwendig, aber es lohnt sie.
Kurz vorgebacken, wird der Boden aus geraspelten Kartoffeln schön knusprig. Erst dann die Herzhafte Gemüsefüllung in die Käsesoße daraufgeben

















Zutaten für 12 Stücke
1 kg festkochende Kartoffeln
5 Eier (Gr. M)
40 g Kartoffelstärke
Salz
Pfeffer
Fett für die Form
200 g Zuckerschoten
500 g grüner Spargel
150 g Kirschtomaten
150 g gekochter Schinken in dünnen Scheiben
75 g Bergkäse
400 g Créme fraîche
1 Bund Kräuter für Frankfurter Grüne Soße
500 g Sahnejoghurt

Zubereitung

  • Backofen auf 180 °C Umluft vorheizen
  • Kartoffeln schälen, waschen und grob reiben
  • 1 Ei und Kartoffelmehl unterrühren, mit Salz und Pfeffer würzen
  • Röstimasse in einem Sieb gut ausdrücken
  • in eine gut gefettete Springform (26 cm Durchmesser) geben
  • zu einem Boden andrücken, dabei rundherum einen ca. 5 cm hohen Rand formen
  • im vorgeheizten Backofen auf der untersten Schiene zunächst ca. 20 Minuten vorbacken
  • Zuckerschoten waschen, putzen und halbieren
  • Spargel waschen, holzige Enden großzügig abschneiden
  • Spargel in Stücke schneiden
  • zusammen mit den Zuckerschoten in kochendem Salzwasser ca. 2 - 3 Minuten kochen und abtropfen lassen
  • Tomaten waschen und halbieren
  • Schinken in feine Stücke schneiden
  • Käse raspeln, mit Créme fraîche und 4 Eiern verrühren, mit Salz und Pfeffer würzen
  • vorbereitetes Gemüse und Schinken mischen, auf dem Röstiboden verteilen
  • Eierguss darübergießen
  • Bei gleicher Temperatur auf der untersten Schiene ca. 45 Minuten weiterbacken
  • für den Dipp Kräuter waschen, hacken und mit dem Joghurt verrühren
  • Dip mit Salz Pfeffer abschmecken
  • Quiche und Kräuterdip anrichten

Kommentare:

  1. Sehr schön! Da lacht der Frühling raus.
    Hast du den Erdäpfelrand gut aus der Form gebracht? Ich hab einmal so etwas in Muffinförmchen gemacht und ganz schön gerauft, dass ich die herausgebracht habe.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Aus der Springform ging es ganz gut. In Muffinförmchen stell ich es mir auch schwierig vor.

      Löschen

Printfriendly