Mittwoch, 26. April 2017

Garnelen im Speckmantel und Lamm-Paprika-Spieße mit Bärlauchgremolata

Ich hab uns einen neuen Grill spendiert.




der Alte war mir einfach zu wackelig und selbst für zwei Personen zum Teil zu klein.








Also musste ein Neuer her. Dieses Mal einen mit Deckel in der Hoffnung auch mal ein dickeres Stück Fleisch oder ein Hähnchen grillen zu können. Da er ein Thermostat hat.

Einen Kritikpunkt gibt es allerdings. Die Kohleschale ist zu flach. Somit kann man den Grill nicht lange beheitzen.

Ich muss mir jetzt einen Nirostastahlrahmen bauen lassen

Die Spieße sind aber lecker geworden. Und natürlich meine selbst gemachte Bratwurst.



Garnelen im Speckmantel

Zutaten für 4 Spieße

20 rohe Garnelen
2 Knoblauchzehen
6 EL Olivenöl
1 Prise Meersalz
Pfeffer
1 Msp. Chilipulver
1 EL frisch gehackte Oreganoblätter
Saft und Schale von 1 unbehandelten Zitrone
20 Scheiben Frühstückspeck



Zubereitung
  • die Garnelen schälen und den Darm entfernen
  • mit kaltem Wasser abwaschen und mit Küchenkrepp trocken tupfen
  • in einen Gefrierbeutel geben
  • für die Marinade die Knoblauchzehen schälen und durch die Knoblauchpresse drücken
  • mit Olivenöl, Meersalz, Pfeffer, Chilipulver, Oregano, Zitronensaft und -schale verrühren und zu den Garnelen gießen
  • gut vermengen, den Beutel verschließen und die Garnelen 4 - 5 Stunden im Kühlschrank marinieren
  • anschließend die Garnelen aus der Marinade nehmen, abtropfen lassen und jede Garnele mit einer Scheibe Speck umwickeln
  • jeweils 5 Garnelen auf einen Spieß stecken und auf dem heißen Grillrost von jeder Seite ca. 3 Minuten grillen



Als Belage gibt es bei uns meist Grillgemüse, wie Zucchini, Fleischtomate und Spitzpaprika.
Das Gemüse wird nur etwas mit Oliven entgesprüht und am Tisch erst gewürzt.





Ach ja, eine Knoblauchmayonaise habe ich auch noch dazu zubereitete.











Dann gab es aber noch Lamm-Paprika-Spieße mit Bärlauchgremolata. Die Gremolata würde ich beim nächsten Mal einen Tag zuvor zubereiten, damit sie ihr ganzes Aroma entfalten kann. Leider geht die Bärlauchsaison auch so langsam zu Ende.

Zutaten für 4 Spieße
600 g Lammlachse
2 rote Zwiebeln
1 grüne Paprikaschote
1 Bund Bärlauch
4 El Olivenöl
Salz
Pfeffer
etwas Zitronensaft





Zubereitung
  • Lammlachse trocken tupfen und 1n ca. 16 gleichmäßige Stücke schneiden
  • Zwiebeln schälen und in Spalten schneiden
  • Paprika putzen, waschen und in Stücke schneiden
  • Lamm, Zwiebeln und Paprika abwechselnd auf Spieße stecken
  • für die Gremolata Bärlauch waschen, trocken schütteln und sehr fein hacken
  • 4-5 EL Öl unterrühren, mit Salz, Pfeffer und Zitronensaft abschmecken
  • die Spieße rundherum ca. 8 Minuten grillen, mit Salz und Pfefferwürzen
  • in der letzten Minute mit der Bärlauchgremolata bestreichen

Kommentare:

  1. Der Grill schaut aber schön aus. Und groß! Dass der eine zu kleine Wanne für Kohle hat, sieht man ihm nicht an.
    Auf jeden Fall war die Einweihung würdig!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja leider, der Rand der Wanne ist mal gerade 5 cm hoch. Da passt nur eine dünne Schicht Holzkohle rein. Briketts mag meine bessere Hälfte nicht.

      Löschen

Printfriendly