Freitag, 23. Januar 2015

Heilbutt mit Senfsoße

Heute ist wieder Freitag und vieler Orts kommt am Freitag Fisch auf den Teller.
Dazu habe ich heute ein leckeres und schnelles Fischgericht für euch.

Eigentlich wollte ich Skrei-Filets haben, die gab es aber nicht. Also habe ich auf Heilbutt-Filets zurück gegriffen. Und ich muss sagen, es war eine gute Entscheidung.

Wenn in einem Gerichte Sahne verwendet wird, benutze ich immer Kochsahne. Die hat nur 7 % Fett, während normale Schlagsahne 30 % Fett hat. Das ist schon ein großer Unterschied. Und schmecken tut sie genauso, wie richtige Sahne.






Titel: Heilbutt mit Senfsoße
Kategorien: Fisch
Menge: 2 Personen

Zutaten

2Heilbutt-Filets mit Haut (à 160 g)
1Schalotte
2Knoblauchzehen
200mlFischfond
100mlWeißwein
100mlKochsahne
Salz
Pfeffer
Orangenpfeffer
Mehl
Olivenöl
2Teel.Milden körnigen Senf

Quelle

Erfasst *RK* 22.01.2015 von
Kornelia Seipel

Zubereitung

  • Schalotte und Knoblauch schälen und fein hacken
  • den Fisch waschen, trocken tupfen, salzen und pfeffern
  • die Hautseite mit Mehl bestäuben
  • für die Soße Öl in einer Pfanne erhitzen, Schalotte und Knoblauch darin glasig dünsten, mit Sahne, Fischfond und Weißwein ablöschen und etwas einkochen lassen, Senf einrühren und mit Salz und Orangenpfeffer abschmecken
  • Öl in einer weiteren Pfanne erhitzen und den Fisch, zuerst auf der Hautseite braten und dann wenden
Fisch mit der Soße auf Teller anrichten. Als Beilage eignen sich in Butter geschwenkte Petersilienkartoffeln oder Tagliatelle.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Printfriendly