Montag, 12. Januar 2015

Riesling-Senf-Béchamel zu Lachsfilet und Porree

Meine "bessere Hälfte" mag eigentlich keinen Lachs gebraten. Er ist ihm zu trocken.

Bislang habe ich auch immer auf Tiefkühlware zurück gegriffen und musste ich ihm auch leider recht geben. Der war wirklich meist trocken.

Jetzt habe ich es mal mit einem Stück frischen Lachs mit Haut probiert. Und siehe da, es hat im geschmeckt. Ich habe ihn überzeugt. Der Fisch war überhaupt nicht trocken.






==========REZKONV-Rezept - RezkonvSuite v1.4
Titel: Riesling-Senf-Béchamel zu Lachsfilet und Porree
Kategorien: Fisch, Gemüse
Menge: 2 Personen

Zutaten

H FÜR DAS LAUCHGEMÜSE
Petersilie
2StangenPorree
2Essl.Butterschmalz
Salz
Pfeffer
H FÜR DIE SENFBÉCHAMEL
2Essl.Butterschmalz
2Essl.Mehl
100mlRieslingwein
100mlMilch
1Essl.Pommery-Senf
Salz
Pfeffer
1PriseZucker
H FÜR DEN LACHS
300GrammLachsfilet mit Haut
1Essl.Zitronensaft
2Essl.Öl
Salz
Pfeffer

Quelle

Erfasst *RK* 09.01.2015 von
Kornelia Seipel

Zubereitung

  • Petersilie waschen, trocken schütteln und hacken
  • Fisch abspülen, trocken tupfen, in zwei Tranchen schneiden und mit Zitronensaft beträufeln
  • Porree putzen, waschen und schräg in Ringe schneiden, Porree in heißem Butterschmalz 10 Minuten dünsten, evtl. 2-3 EL Wasser zugeben, mit Salz und Pfeffer abschmecken
  • für die Béchamel Butterschmalz in einem Topf schmelzen, mit dem Mehl bestäuben, unter Rühren mit einem Schneebesen hell anschwitzen, unter ständigem Rühren Wein und Milch zugießen und aufkochen und ca. 5 Minuten köcheln lassen, immer wieder umrühren
  • Senf einrühren und mit Salz, Pfeffer, Zucker abschmecken
  • Öl in einer Pfanne erhitzen und den Fisch auf der Haut 2 Minuten braten und dann kurz umdrehen, mit Salz und Pfeffer würzen
Alles anrichten und mit Petersilie bestreuen.
=====

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Printfriendly