Donnerstag, 8. Januar 2015

Geschmorte Kasseler-Koteletts mit Wirsingkohl-Stampf

Die Giftigeblonde und die Rabenmutti haben zu einen Blog-Event aufgerufen der sich "Lecker & Günstig" nennt.         






Die Rezepte sollten keine Tütenware oder Fertigprodukte enthalten, ausgenommen unverarbeitet Fleisch oder Fisch.


Und.........sie sollten natürlich auch preiswert sein.

Da passt dieses Rezept wunderbar.

Es kostet pro Person 1,81 €. Gewürze sind allerdings nicht berechnet.

Das Gericht geht schnell und ist lecker.

Allerdings ist es nicht gerade fotogen. Alles ziemlich Ton in Ton.

Also wird es auch gleich zu diesem Event eingereicht.





















Titel: Geschmorte Kasseler-Koteletts mit Wirsingkohl-Stampf
Kategorien: Schweinefleisch, Wirsingkohl
Menge: 4 Personen

Zutaten

4ausgelöste Kasseler-Koteletts
2mittl.Zwiebeln
2Essl.mittelscharfer Senf
3Essl.Honig
1Essl.Mehl
400GrammSchlagsahne (Kochsahne)
geriebene Muskatnuss
Salz
Pfeffer
1kgmehlig kochende Kartoffeln
500GrammWirsingkohl
50-75GrammButter
200mlMilch
1BundSchnittlauch

Quelle

Erfasst *RK* 07.01.2015 von
Kornelia Seipel

Zubereitung

  • Backofen auf 175 °C Umluft vorheizen
  • Fleisch waschen, trocken tupfen und in eine Auflaufform legen
  • Zwiebeln schälen, halbieren, in dünne Scheiben schneiden und auf dem Fleisch verteilen
  • Senf, Honig und Mehl verrühren, nach und nach die Sahne unterrühren, mit Muskat, Salz und Pfeffer. Über das Fleisch gießen
  • im vorgeheizten Backofen ca. 45 Minuten schmoren
  • in der Zwischenzeit Kartoffeln schälen, waschen und in Stücke schneiden, in kochendem Salzwasser ca. 20 Minuten garen
  • Wirsing waschen und in feine Streifen schneiden
  • Butter in einer großen Pfanne schmelzen und den Wirsing darin ca. 1 Minuten anbraten, mit Salz und Pfeffer würzen und zugedeckt bei schwacher 8-10 Minuten zu Ende garen, evtl. etwas Wasser angießen
  • Milch erhitzen
  • Kartoffeln abgießen, mit der Milch zu einem Püree stampfen, Butterwirsing zugeben und untermischen, mit Salz und Muskat abschmecken
Kasseler mit dem Wirsing-Püree servieren.

Kommentare:

  1. nicht fotogen ..... papperlapapp .... HER mit dem Teller!!!

    Es hört sich gut an .... passt zu dieser Jahreszeit .... Wirsing schmeckt einfach toll!

    Zauberhafte Grüße ... Katja

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Es ist leider schon alles aufgegessen.
      Aber es stimmt schon...es passt wunderbar zur Jahreszeit. Ich bin zwar kein Fan vom Wirsing belang gewesen, so erging es mir auch mit dem Rosenkohl. Jetzt aber, wo ich in die Jahre komme, finde ich gefallen daran.

      LG Konny

      Löschen
  2. huhu,

    ich finde es super, wie du das Rezept in die einzelnen Zutaten aufgedröselt in der Rechnung dargestellt hast! Sehr schön :) Und schon wieder Wirsing hihi So kenne ich Wirsing, also als Stampf. Meist zu Rouladen oder so. Kassler esse ich total gern mit Sauerkraut, aber ich probier mal was Neues aus :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Nun ja, ich denke aber das die Preise vielleicht auch von zu Region zu Region unterschiedlich sein können.
      Ich habe die Rechnung zusammengestellt, damit anschaulich wird was alles so kostet.

      Löschen

Printfriendly