Montag, 4. Mai 2015

Liebstöckel-Gewürzpaste

Unser Liebstöckel wuchert im Garten.  

Sicherlich kann man die jungen Stiele einfrieren.

Aber es gibt noch eine andere Möglichkeit.

Man kann diese Paste daraus machen.

Und wer zu viel hat, der kann die Paste auch verschenken.












2 Hände voll Liebstöckel
2 geh. EL Salz
100 ml Olivenöl













Die Blätter des gewaschenen Liebstöckel von den Stielen zupfen, mit dem Salz und Olivenöl fein pürieren.

Anschließend in ein sauberes Glas füllen.

Solange der Liebstöckel mit Öl bedeckt ist und kühl und dunkel gelagert wird, ist  er mindestens sechs Monate haltbar.





Deshalb immer wieder ein Gläschen fertig machen. Auch im Herbst, dann hat man den ganzen Winter das kräftige Gewürz zur Verfügung.


Die Gewürzpaste passt sehr gut in Eintöpfe oder in Suppen. Aber vorsichtig verwenden, die Paste ist recht salzig.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Printfriendly