Freitag, 7. November 2014

Zanderfilet auf Sahne-Sauerkraut

Sauerkraut in diesem Jahr selbst zu machen war die reinste Freude. Der Kohl war so saftig, dass das Stampfen sehr schnell erledigt war.

Er ist noch richtig schön mild, wenn er dann längere Zeit in den Gläsern ist, wird er schon etwas saurer. Man muss aufpassen, das er nicht austrocknet und gelegentlich Flüssigkeit nach gießen.

Dazu bevorzuge ich einen trocknen Weißwein, man kann aber eine 10 %ige Salzlösung verwenden.

Das Rezept für selbstgemachtes Sauerkraut findet ihr hier. Es ist wirklich nicht schwer und es gelinkt immer. Wenn man keinen kühlen Keller hat, um es in den Gläsern aufzubewahren, kocht man es sich einfach fertig und friert es ein.

Am besten eignet sich dazu der Herbst-Winter-Weißkohl. Wenn die Kohlköpfe zu lange liegen, werden sie trocken und man hat Mühe beim Stampfen den restlichen Saft aus den Blättern zu pressen.










==========REZKONV-Rezept - RezkonvSuite v1.4
Titel: Zanderfilet mit Sahne-Sauerkraut
Kategorien: Fisch, Sauerkraut
Menge: 2 Portionen

Zutaten

400GrammZanderfilet
1Zwiebel
Butterschmalz
400GrammSauerkraut
1geh. TLEdelsüß-Paprika
100GrammSchlagsahne
Salz
Pfeffer
Evtl. Zucker
400GrammKartoffeln
Zitronensaft
Petersilie

Quelle

Erfasst *RK* 06.11.2014 von
Kornelia Seipel

Zubereitung

  • Zwiebeln schälen und fein würfeln
  • 1 EL Butterschmalz in einem Topf erhitzen, Zwiebel darin andünsten, Sauerkraut zufügen, mit Paprika bestäuben und kurz anschwitzen
  • Sahne zugießen und aufkochen, mit Salz, Pfeffer und etwas Zucker würzen. Zugedeckt beio schwacher Hitze 30 Minuten schmoren
  • Kartoffeln schälen, waschen und zugedeckt in Salzwasser ca. 20 Minuten garen
  • Fisch waschen, trocken tupfen, mit Zitronensaft beträufeln, erst kurz vor dem braten salzen, da Salz das Wasser aus dem Fisch zieht
  • Butterschmalz in einer großen Pfanne erhitzen und das Zanderfilet bei mittlerer Hitze auf der Haut braten
  • Petersilie waschen und trocken schütteln, Blättchen von den Stielen zupfen und hacken.
  • Sauerkraut nochmals abschmecken, alles zusammen anrichten und mit Petersilie bestreuen.
=====

Kommentare:

  1. Das find ich toll, dass du Sauerkraut selber machst! Das ist ein Projekt, das auch noch auf meiner To-Do-Liste fürs Leben steht. ;)

    AntwortenLöschen

Printfriendly