Dienstag, 4. November 2014

Bratkartoffeln mit Kürbis und Kalbschnitzel

Von dem Rinderschmortopf ist noch etwas Kürbis übrig geblieben und bevor der Rest auf dem Komposthaufen landet, möchte ich ihn lieber essen.
Wenn Kürbis erst einmal angeschnitten ist, dann fängt er auch schnell an zu schimmeln.

Seit ich nun versuche ein paar Kilo abzunehmen (was auch gelungen ist) gab es hier kein paniertes kurzgebratenes Fleisch und auch keine Bratkartoffeln. Aber die beste Diät darf auch mal unterbrochen werden.

Eine richtige Diät mache ich ja eigentlich auch nicht. Es wird gegessen was schmeckt, nur die Kohlehydrate und übermäßige Fette habe ich eingeschrängt.

Heute ist es mal eine Ausnahme.











==========REZKONV-Rezept - RezkonvSuite v1.4
Titel: Bratkartoffeln mit Kürbis und Kalbschnitzel
Kategorien: Hokkaido, Kalbfleisch
Menge: 2 Personen

Zutaten

300Grammkleine festkochende Kartoffeln
Salz
Brunnenkresse
150GrammHokkaido-Kürbis
1Zwiebel
20Grammmagerer Speck
Butterschmalz
20GrammKürbiskerne
2dünne Kalbsschnitzel
1Ei
Semmelbrösel
Mehl
Zucker
Pfeffer

Quelle

Erfasst *RK* 03.11.2014 von
Kornelia Seipel

Zubereitung

  • Kartoffeln waschen, ungeschält in Salzwasser ca. 20 Minuten kochen, abgießen und noch warm pellen und abkühlen lassen
  • Kresse putzen, die dickeren Stiele entfernen, Blätter waschen, trocken schleudern und feucht abgedeckt beiseite stellen
  • Kürbis putzen, das Stroh und die Kerne mit einem Löffel entfernen, Kürbis quer in dünne Scheiben schneiden
  • Zwiebeln und Speck in feine Streifen schneiden
  • die Kürbiskerne in einer beschichteten Pfanne mit einer Prise Zucker und Salz würzen und goldbraun rösten
  • Kürbiskerne abkühlen lassen und grob hacken
  • Kürbiskerne mit den Semmelbröseln mischen
  • Kartoffeln in Scheiben schneiden
  • Schnitzel zwischen Klarsichtfolie flach klopfen und halbieren
  • Ei verquirlen
  • Schnitzel mit Salz würzen, danach erst im Mehl wenden, dann durch das Ei ziehen und in der Bröselmischung wenden, dabei leicht andrücken
  • Butterschmalz in einer großen beschichten erhitzen, Kartoffeln darin bei starker Hitze 4-5 Minuten braten, dabei die Kartoffeln erst wenden, wenn die Unterseite knusprig und goldbraun ist.
  • Zwiebeln und Speck gleichmäßig auf den Kartoffeln verteilen, durchschwenken und weitere 4-6 Minuten braten
  • sobald Zwiebeln und Speck leicht gebräunt sind den Kürbis auf den Kartoffeln verteilen, mit Salz und Pfeffer würzen und weitere 6-8 Minuten braten
  • zum Schluss etwas Butter dazu geben
  • in der Zwischenzeit in einer zweiten großen Pfanne Butterschmalz erhitzen und die Schnitzel von beiden Seiten goldbraun braten, dabei mit Hilfe eines Kochlöffeln die Schnitzel mit dem heißen Fett begießen
  • die Brunnenkresse erst kurz vor dem servieren mit den Bratkartoffeln mischen und zu den Schnitzeln reichen
=====

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Printfriendly