Montag, 29. September 2014

Rucola mit Rote Bete, Büdnerfleisch und Sesam-Teriyaki-Vinaigrette

Viele haben ja was gegen Rote Bete. Allerdings kann ich nicht verstehen warum.

Es mag vielleicht an den angebotenen Fertigprodukten liegen. Ich hab sie selbst schon des öfteren gekostet und habe festgestellt, die schmecken nicht.

Also, alle die keine Rote Bete mögen, probiert sie aus. Sie schmecken weder moderig noch muffig. Im Gegenteil, sie sind süßlich und lecker.








==========REZKONV-Rezept - RezkonvSuite v1.4
Titel: Rucolasalat mit Rote Bete, Bündnerfleisch und Sesam-Teriyaki-Vinaigrette
Kategorien: Rote Bete, Salat
Menge: 4 Portionen

Zutaten

2Essl.geschälte Sesamsaat
2Schalotten (oder eine kleine Zwiebel)
4Essl.heller Balsamico-Essig
2Essl.Teriyaki-Soße
Salz
Pfeffer
Zucker
6Essl.Öl
150GrammBündnerfleisch
2-3Rote Bete
100GrammRucolasalat

Quelle

Erfasst *RK* 28.09.2014 von
Kornelia Seipel

Zubereitung

  • Rote Bete ca. 45 Minuten weich kochen (nicht die Ende abschneiden, da sie sonst ausbluten), abschrecken und Pellen. Dazu unbedingt Einweg-Handschuhe anziehen, da sie ungemein färben
  • Sesam in einer Pfanne ohne Fett goldbraun rösten, herausnehmen
  • Schalotten oder Zwiebel schälen und fein würfeln
  • Essig und Teriyakisoße verrühren, mit Salz, Pfeffer und Zucker würzen, Öl darunterschlagen, Sesam und Schalottenwürfel einrühren
  • Rote Bete halbieren und in Scheiben schneiden
  • Rucola-Salat waschen und abtropfen lassen
  • Rucola, Rote Bete und Vinaigrette in einer Schüssel vermengen
  • Bündnerfleisch und Salat auf Teller anrichten
=====

1 Kommentar:

  1. Das schaut sehr lecker aus und ich mag rote Rüben auch sehr gern, bin aber ein Banause und esse auch gekauften, wenn kein selbstgemachter im Haus ist ggggggg.
    Dabei mochte ich die bis vor kurzem gar nicht gggggg..also die roten Rüben.

    lg. Sina

    AntwortenLöschen

Printfriendly